Arena Verlag | Fantasy | Gut gegen Böse | Jugendbücher | Lieblingsbücher | Lieblingsreihe | Rezensionen

Rezension: Die Legenden der Schattenjäger – Akademie von Cassandra Clare, Sarah Rees Brennan, Maureen Johnson & Robin Wasserman

September 23, 2017
Loading Likes...

Cassandra Clare, Sarah Rees Brennan, Maureen Johnson & Robin Wasserman | Die Legenden der Schattenjäger Akademie | Fantasy | 16.11.2016 | 840 Seiten | Verlag: Arena Verlag | Übersetzung: Franca Fritz / Heinrich Koop | Preis für HC / E-Book: 24,99 / 19,99 | Ansehen bei Amazon

Ohne Erinnerungen muss Simon erneut herausfinden, wer er eigentlich ist. Hat er das Zeug zum Dämonen bekämpfenden Helden – wie ihm seine früheren Freunde Clary und Jace erzählen? Oder ist er doch der bleiche Comicfan, der nicht einmal die Kraft hat, eine Waffe der Nephilim richtig in der Hand zu führen? Und dann gibt es noch Isabelle, an deren Liebe er sich nicht erinnern kann, obwohl es in seinem Bauch kribbelt, immer wenn er an sie denkt. War er wirklich mit diesem tollen Mädchen zusammen, und wenn ja, wie hat er das nur angestellt?

Dieser Band enthält die Episoden: (1): Willkommen in der Schattenjäger-Akademie Cassandra Clare/ Robin Wasserman
(2): Der verschollene Herondale Cassandra Clare/ Maureen Johnson
(3): Der Teufel von Whitechapel Cassandra Clare/ Sarah Rees Brennan
(4): Nichts als Schatten Cassandra Clare/ Robin Wasserman
(5): Das Böse, das wir lieben Cassandra Clare/ Robin Wasserman
(7): Bittere Wahrheit Cassandra Clare/ Sarah Rees Brennan
(8):Die Feuerprobe Cassandra Clare/Sarah Rees Brenna
(9): Zu endloser Nacht geboren Cassandra Clare/ Robin Wasserman
(10): Die Wiederkehr der Engel [Quelle]


Ich habe dieses Buch gerade beendet und ich bin wahrlich geflasht, es ist einfach WOW! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll? Dieser Band enthält eine Sammlung von 10 wirklich spannenden Geschichten rund um Simon Lewis und seine Zeit in der Schattenjäger Akademie. Diese wurden von Cassandra Clare und noch 3 Autoren geschrieben, diese Geschichten gab es erst als Ebook und nun endlich passend zur Sammlung als Hardcover. Auch das Cover wurde passend zu den anderen Büchern ausgesucht was mich sehr freut.

Die Geschichte selbst setzt direkt nach “Die Chroniken der Unterwelt – City of Heavenly Fire” ein. Simon Lewis, der Ex Vampir und Tageslichtler, hat mit seinem Dämonenbedingten Gedächtnisverlust zu kämpfen durch Magnus Hilfe kann er sich an einzelne Sachen erinnern. Ihm macht aber sehr zu schaffen das besonders Izzy und Clary ihn mit enttäuschten Blicken anschauen weil er sich nicht an ihre gemeinsame Zeit erinnern kann. Dies führt dazu das er ein wenig überfordert ist, deswegen möchte er unbedingt zur Akademie um dieser merkwürdigen Situation in New York zu entkommen. Simon hat nun zwei Jahre zeit in Idris zu beweisen ob er wirklich ein Schattenjäger sein will und vor allem sich selbst zu finden.

 

„Wir sind alle das, wozu uns unsere Vergangenheit gemacht hat. […] Das Resultat aller Entscheidungen, die wir tagtäglich treffen. Wir können uns zwar ändern, aber niemals völlig auslöschen, was wir einst gewesen sind.“ ( Catarina Loss, S. 146 )

 

Vom Inhalt her war es nicht so spannend wie man es aus den anderen Büchern kennt, da hier kein großer Kampf bevorsteht. Es war einfach sehr interessant wie sich alle Charaktere nach dem letzten Band weiterentwickelt haben. Auch gefiele mir persönlich die vielen Rückblenden wieder und man hat mehr erfahren wie Robert Lightwood zum Kreis wirklich stand, Will und Tessa wie sie denTeufel von Whitechapel gejagt haben und über ihren Sohn James der auch damals kurz die Akademie besucht hat. Auch lernt man diesem Band viele neue und tolle Charaktere kennen die man in sein Herz schließt.

Es gab auch Dinge wo ich das Gefühl hatte das kenne ich schon irgendwie zum Beispiel das Michael Wayland in sein Parabatei Robert Lightwood verliebt ist wie Alec es in Jace war. Aber es gibt auch wirklich viele lustige Szene wie das Magnus fast ein Herzinfarkt bekommt, es gehört zu meinem Highlight weil er und Alec ein Hexenkind adoptieren und es freut mich einfach so wahnsinnig für diese beiden. Und ich hoffe sehr das man in den folgenden Büchern auch etwas darüber erfährt oder das sie ein eigenes Buch bekommen. Und ich glaube viele schließen sich da an man wünscht sich einfach das Alec unsterblich wird irgendwie.

 

„Clary. […] Wo sie hinging, da würde auch er hingehen. Tot oder lebendig. […] Selbst wenn all seine Bemühungen nur darauf hinausliefen, dass am Ende sein toter Körper neben ihrem trieb, würde ihm das schon genügen.“ ( Simon, S. 627)

 

ACHTUNG SPOILER!!!

Und da wäre noch das tolle Mitbewohner Team Simon und George Lovelace, dieses Duo war einfach perfekt und es gab auch da viele lustige Szenen. Das sie die toten Ratten nach Jon Catwright nennen einfach göttlich. Joar das Ende war eigentlich perfekt, obwohl uns diesmal Cassandra Clare kein so perfektes Happy End gegeben hat wie man es kennt. Dies machte die Geschichte so unglaublich realistisch und emotional. Es hat mir das Herz gebrochen das George sterben musste. ich wollte es einfach nicht glauben und hab es bestimmt zehnmal lesen müssen. Mein George, der liebe und gute George der mit seiner besonnen Art und Weise jeden Konflikt zum schlichten brachte. Er ist mir ans Herz gewachsen das ich diesen tollpatschigen Schotten sehr vermissen werde und es tut mir leid das Simon einen Bruder verloren hat und das brach mir doppelt das Herz. (Ich bin sehr nah am Wasser gebaut und es hat mich echt mitgenommen) Doch Simon nimmt seinen Nachnamen an um an ihm festzuhalten. Zudem sieht Simon Georges Geist nochmal bevor er für immer die Welt verlassen hat.

SPOILER ENDE!!!

 

„Der Sinn bestand nicht darin zu versuchen, ewig zu leben, sondern darin, wirklich und wahrhaftig zu leben und alles dafür zu tun, ein gutes Leben zu führen. Der Sinn bestand in den Entscheidungen, die man traf, und in den Menschen, die man liebte.“ ( Simon, S. 837)

 

Die ” Legenden der Schattenjäger Akademie” hat mir wunderbare Lesestunden bereitet und mich emotional mitgenommen. Es ist eine schöne Ergänzung zu den Chroniken der Unterwelt und könnte mich vollkommen überzeugen und begeistert. Für jeden Cassandra Clare Fan ein Mustread!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Arena Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.