Liebesromane | Rezensionen | Ullstein Buchverlag

Rezension: Fair Catch (Grand Valley 1) von Liora Blake

September 11, 2017
Loading Likes...

Liora Blake | Fair Catch | Coming of Age | 04.09.2017 | 353 Seiten | Verlag: Forever by Ullstein | Übersetzung: Peter Groth | Preis für HC / E-Book: 16,- / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

Denvers Wide Receiver Cooper Lowry hat eine grandiose Karriere hinter sich. Dafür hat er schwer gearbeitet und sich keine Ablenkung gegönnt. Aber so langsam merkt Cooper, dass sein Körper die Schläge auf dem Football Feld nicht mehr so leicht wegsteckt. Nach einem besonders harten Match hilft nur noch der Gang in die Apotheke, wo ihm eine faszinierende, wunderschöne und leicht chaotische junge Frau hilft, das unterste Regalbrett zu erreichen. Cooper ist sich sicher, dass er diese Frau unbedingt wiedersehen muss. Und als sein Arzt ihm dann noch ein paar Tage Auszeit verschreibt, weiß Cooper genau, wo er hin will …  Whitney Reed steht kurz davor ihre Apfelplantage zu verlieren, die sie vor drei Jahren in Hotchkiss, Colorado, gekauft hat. Damals suchte sie nur einen Ort zum Unterkommen, fand stattdessen ein Zuhause. Nun könnte jederzeit der Gerichtsvollzieher an ihre Tür klopfen. Stattdessen tut das allerdings ein leicht mürrischer, aber wahnsinnig gutaussehender Football Spieler. Und vielleicht ist er genau das, was Whitney braucht, um endlich Wurzeln zu schlagen … [Quelle]


Ich war schon sehr gespannt auf diese neue Reihe von der Autorin, ihre True – Rockstars Reihe war schon genial daher waren meine Erwartungen schon hoch. Und ehrlich gesagt wurde ich auch nicht enttäuscht, ihr flüssiger und lockerer Schreibstil sorgt schnell dafür das man in dem Buch versinkt und es so schnell nicht mehr hergeben möchte. Die Geschichte selbst wird aus beiden Sichten erzählt und so kann man sich sehr gut in beide Protagonisten hineinversetzen.

 

” … Fang nicht jetzt damit an. Mach das, was du am besten kannst, Lowry. Knie dich rein und suche nach einer Lösung. Was immer du auch tust, gib nicht nach, bis du sicher bist, dass es wert ist, dich davon abzukehren. …” (Im EBook Pos. 4134)

 

Cooper Marcus Lowry ist mit vollen Herzen ein Profi – Football Spieler, doch er merkt langsam das er als Wide Receiver körperlich nicht mehr so fit ist wie früher. Nach einem harten Spiel sucht er deswegen eine Apotheke um sich Bittersalz zu kaufen, dort trifft er dann auf Whitney die ihm hilft. Sie selbst ist nur in der Stadt Denver weil sie einen Termin bei der Bank hat und hofft ihre kleine Apfelplantage in Colorado zu retten. Wie das Schicksal es so will treffen sie sich zufällig noch ein weiteres mal. Zwischen den beiden herrscht gleich eine starke Anziehung der Cooper in seiner verordneten Auszeit nachgehen will. Doch Whitney kann anderen Leuten nicht ganz vertrauen und das kann durchaus zu Problemen führen.

Zu den Protagonisten, Cooper Lowry ist einfach ein Schmachtfetzen wenn ich es so mal sagen darf. Natürlich gilt er für viele Kollegen als Arsch weil er ein ziemlich ungeduldiger,dickköpfiger Kontrollfreak ist. Ansonsten ist er mürrisch, ehrlich und rücksichtsvoll, genau der Mann mit dem man Pferde stehlen kann.

Whitney Willow White, führt eine ökologische Obstplantage um die es ziemlich mies bestellt ist. Diese Hippiekleidende, clevere und geduldige Farmerin hat das Herz am rechten Fleck. Trotz ihrer Probleme und der Angst alles zu verlieren gibt sie nicht auf und das macht sie für mich zu einem wirklich starken Charakter. Man merkt wie viel ihr ihre Farm und alles darauf bedeutet und darum kämpfen will.

Das Happy End steht auch gleich zu Anfang fest, man erlebt also dementsprechend den Weg dahin mit den beiden Protagonisten, was ich sehr gelungen fand. Es als reine Liebesgeschichte zu betiteln würde ich es auch nicht ganz, da doch die ein oder andere erotische Szene dabei ist was mich aber nicht gestört hat.  Ich habe dieses Buch wirklich innerhalb eines Tages weg gelesen und konnte mir diese Obstplantage durch diese bildliche Beschreibung sehr gut vorstellen. Beide Protagonisten sind mir auch mit ihrer Art und Weise ans Herz gewachsen und sie hätten nicht unterschiedlicher vom Charakter sein können. Aber wie heißt es so schön, Gegensätze ziehen sich an.

Die Geschichte selbst ist in sich abgeschlossen, natürlich werden sie im zweiten Teil “Wild Dream” bestimmt als Nebencharaktere mit auftauchen. Ich war mit dem Ende hier sehr zufrieden und hätte es mir auch nicht anders vorstellen können.

Für mich war das ein grandioser Auftakt der Grand – Valley Reihe und ich hoffe sehr das es die Bücher von der Autorin auch als Taschenbuch Ausgabe geben wird. Die Geschichte selbst ist vielseitig, humorvoll und sprüht einfach nur vor Charme. Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Ein Mustread!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Forever by Ullstein
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.