Impress | Liebesromane | Rezensionen | Rockstars

Rezension: #bandstorys 1: Bitter Beats von Ina Taus Spannender, witziger und emotionaler Roman

März 16, 2017
Loading Likes...

 

Ina Taus | #bandstorys: Bitter Beats| Coming of Age | 05.01.2017 | 359 Seiten | Verlag: Imress | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

**Rockstar-Romantik: Folge dem Beat, der dein Herz aus dem Takt bringt…**
Seit ihre große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, scheint es, als hätte Anna jeglichen Bezug zur Außenwelt verloren. Denn ihre Liebe war ein Geheimnis, das sie niemandem anvertrauen konnte, schon gar nicht ihrer Familie. Nicht mal ihre Bandkollegen kommen noch an sie heran, dabei ist ihr Gesang das Einzige, das Anna noch über Wasser hält. Bis sie nach einer Bandprobe im strömenden Regen in eine Bushaltestelle flüchtet und ihm begegnet. Max, mit dem tollen Musikgeschmack und dem süßen Lächeln. Max, der seinen Blick kaum von ihr abwenden kann. Nach ihrem ersten flüchtigen Moment im Regen glaubt keiner der beiden, den anderen je wiederzusehen. Aber man begegnet sich immer zwei Mal im Leben… [Quelle]


Ich bin durch das Cover und den KLapptext auf das Buch aufmerksam geworden und wurde nicht enttäuscht.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig so das man sich schnell in die Geschichte eindindet. Die Geschichte wird aus Annas und Max Sicht erzählt so bekommt man einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt.

Anna Richter verliert durch einen Autounfall nicht nur ihren Bruder sondern auch gleichzeitig die Liebe ihres Lebens. Doch dies ahnten aber nur ihre Freunde. Sie igelt sich 2 Jahre lang ein bis sie eines Tages Max Schweiger kennenlernt. Durch ihn findet sie wieder ins Leben zurück den sie beide verbindet die große Leidenschaft zur Musik. Seidem ersten Treffen geht Max das “Regenmädchen Anna” nicht mehr aus dem Kopf und ist von ihrer extremen Schlagfertigkeit, Begeisterungfähigkeit und ihrem hang zum Sarkasmus faziniert und will sie unbedingt wiedersehen.
Auch Annas Gedanken sind zeitweise bei Max dennoch der Verlust von Elias sitzt noch sehr tief für sie. Ihre Freunde überreden sie zum Auftritt von Must be Crazy mitzukommen und dort trifft sie wieder auf Max. Er hat nur Augen für sie und singt deswegen vor dem Publikum ein Lied für sie. Doch beide ahnen nicht das ihr Glück noch auf eine Harte Probe gestellt wird.

Gleich am Anfang des Buch erlebt man einen kleinen Schreck und wird regelrecht in Annas Emotionen katapultiert.Man leidet förmlich mit ihr mit und konnte es echt gut nachvollziehen wenn man einen geliebten Menschen verliert.

Ich mochte auch gern ihre Schlagfertigkeit und ihren Sarkasmus davon hats sie eine Menge. Ihre Bandkollegen und Freunde von Anna falls,Luke Himmel und Oli Fröhlich, lernt man auch am Rande ein wenig kennen und ich fand sie sehr symphatisch. Dazu gehören auch noch die Bandkollegen von der Band Must be Crazy, Alex König sowie Jake und Tom Winter. Ich hätte des öfteren ein Grinsen durch ihre Sprüche im Gesicht.
Max war mir zu anfang ein wenig zuspekt aber nach und nach hat er sich mit seiner charmanten Art in mein Herz geschlichen.

Alles in allem finde ich es einen tollen, emotinalen und  ergreifenden Auftakt der mich sehr ergriffen hat bis zur letzten Seite. Deswegen kann ich dieses Buch nur empfehlen!

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.