New Adult | Piper Verlag | Rezensionen

Rezension: Under the Lights – Gunnar & Willa (Field Party, Band 2) von Abbi Glines

Februar 24, 2017
Loading Likes...

Abbi Glines | Under the Lights – Willa & Gunnar | Der 2. Band der Field Party Reihe | New Adult | 12.01.2017 | 305 Seiten | Verlag: Piper Verlag | Übersetzung: Heidi Lichtblau | Preis für TB / E-Book: 8,99 / 7,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Willa kann die Fehler, die sie begangen hat, nicht rückgängig machen. Sie kann sich nur vor weiteren Fehlern schützen, indem sie nie wieder jemanden nahe an sich herankommen lässt. Aber genau das will Highschool-Football-Star Gunner nicht akzeptieren. Es scheint zwar so, als würde er sich um nichts und niemanden außer sich selbst kümmern, aber das stimmt nicht. Zumindest nicht ganz, denn es gibt eine Ausnahme: Willa. Seit er sie zum ersten Mal gesehen hat, konnte er sie auf eine Weise verstehen wie keinen Menschen zuvor. Deshalb weiß er auch, dass sie leidet – und er kann es einfach nicht länger mit ansehen. [Quelle]


Der Schreibstil ist wie gewohnt von der Autorin locker und flüssig. Ich fand mich recht schnell in die Geschichte ein und fand es toll die Sich von Wills,Gunnar und Brady zu lesen. So konnte ich mich sehr gut in die drei hineinversetzen.

Willa Ames zieht wieder zu ihrer Großmutter, da ihre Mutter sie vor die Tür gesetzt hat. Diese nimmt sie, nachden schlimmen Vorkommnissen des letzten halben Jahres, bei sich auf. Ihrer Oma hat Willa versprochen sich auf die Schule zu konzentrieren und sich nicht von Jungs oder anderen Dingen ablenken zu lassen.
Gunnar Lawton und Brady Higgens kennt sie seit sie klein ist und sie waren die besten Freunde bis sie zu ihrer Mutter zog. Beide wollen mit ihr Zeit verbringen und fühlen sich zu ihr hingezogen. Auch Willa fühlt es und weiß nicht damit umzugehen. Da ist der gute alte Brady in den sie verknallt war und Gunnar der immer für sie da war und zum lachen brachte. Beide küssen sie in kürzester Zeit und das Gefühlschaos ist perfekt. Wie soll sie damit umgehen? Und wie hält sie ihr Versprechen sich nicht ablenken zu lassen?

 


“Jemanden wie Willa hatte es in meinem Leben noch nie gegeben. Ich glaube, schon als Kind wusste ich, dass sie etwas Besonderes war. Die Art von Besonders, wie man sie nur einmal bekommt.”

 

Gunnar und Willa hatten es bis jetzt nicht einfach in ihrem Leben. Willa hat einen Fehler begangen und dieser lässt sie nicht mehr los. Sie kann nur versuchen alles dranzusetzen das sowas nicht nochmal vorkommt und lässt deswegen keinen an sich ran.
Gunnar ist der Bad Boy schlecht hin aber auch er hat ein echtes Päckchen zu tragen und damit hätte ich nie gerechnet. Sein Vater hasst ihn regelrecht und er versteht nicht warum er das schwarze Schaf der Familie ist.

Mir gefiel die Geschicht sehr gut und konnte das Buch auch kaum aus der Hand legen.Beide Protagonisten müssen sich ihren Problemen sowie ihren Gefühlen stellen.Leider fand ich zum Schluss das alles zu schnell, da hätte ich mir gern mehr gewünscht. Ansonsten ist es ein tolles Buch mit viel Gefühl. Ganz klare Leseempfehlung!

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: Piper Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.