Fantasy | Heyne Verlag | Rezensionen | Vampirromane

Rezension: Black Dagger – Zsadist & Bella (BLACK DAGGER Doppelbände, Band 3) von J.R.Ward

Februar 19, 2017
Loading Likes...

J.R.Ward | Black Dagger – Zsadist & Bella | Der 3. Band der Black Dagger Reihe | Fantasy | 12.10.2015 | 624 Seiten | Verlag: Heyne Verlag | Preis für TB 9,99 | Übersetzung: Astrid Finke | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

“Vampirkrieger Zsadist hat sich unsterblich in die schöne Vampiraristokratin Bella verliebt. Doch auch sein Zwillingsbruder Phury hat ein Auge auf Bella geworfen, und Zsadist steht tief in Phurys Schuld, denn einst rettete dieser ihm das Leben …” [Quelle]


In den beiden Vorbänden hat man Zsadist schon ein wenig kennengelernt und man merkt schnell das die äußeren Narben des Blutsklaven tiefer liegen und auch in seiner Seele Spuren hinterlassen hat. Er ist der Zwlling von Phury und wurde von ihm aus seiner Blutsklaverei befreit, er zeigt wenig Gefühl und tritt sehr mürrisch auf,deswegen wird er von seinen Brüdern der “Seelenlose” genannt.

Aber erst als er Bella kennenlernt, beginnt er sich langsam zu öffnen und kämpft sogar gegen seine Ängste an. Bella ist sein passendes Gegenstück und schenkt ihm ein wenig Frieden. auch wenn er es sich zuerst nicht eingestehen will.

Dieser Doppelband enthält die Geschichten “Mondspur” und “Dunkles Erwachen”.
Der Schreibstil ist locker und flüssig und man taucht wieder schnell ins Geschehene ein. Ich konnte die Geschichte um die beiden kaum aus den Händen legen so spannend fand ich sie. Es wird aus mehreren Sichten erzählt aber vorwiegend aus der Sicht von Zsadist und Bella.
An sich sind die Bücher abgeschlossene Bände aber der Krieg zwischen den Black Dagger und den Lessern zieht sich durch alle Bände daher wäre es gut auch die Vorgänger zu kennen.

Ich finde diese Geschichte ist sehr emotional und hat es echt in sich. Denn auch Phury sucht sich Bella als Frau aus und so nehmen die Probleme ihren lauf. Ich kann sie nur empfehlen und bin von dieser Geschichte begeistert und ich mag Zsadist unheimlich gerne.

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: Heyne Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.