Carlsen Verlag | Fantasy | Impress | Rezensionen

Rezension: Belle et la Magie – Hexenherz von Valentina Fast

Januar 27, 2017
Loading Likes...

Valentina Fast | Belle et la Magie – Hexenherz | Fantasy | 01.09.2016 | 364 Seiten | Verlag: Impress | Preis für TB/ E-Book: 12,99 / 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

**Die neue Reihe der »Royal«-Autorin Valentina Fast!**
Die 17-jährige Isabelle Monvision lebt in den Tiefen eines so geheimen Walds, dass niemand ihn betreten kann, ohne vorher in einen festen Schlaf zu verfallen. Wie alle Hexenmädchen ihres Dorfs muss sie von Kindesbeinen an nicht nur Rechtschreibung und Mathematik lernen, sondern sich auch in der Zauberei üben. Dass das nicht immer so klappt, zeigt sich, als Belle auf einer Pariser Studentenparty den gut aussehenden, aber viel zu arroganten Gaston in eine Kröte zu verwandeln versucht – was ihr nicht ganz gelingt. Doch Belle ist nicht nur irgendeine Hexe, sondern die Tochter der Hexenkönigin, und hat für ihre Fehler geradezustehen. Um den Zauber wieder rückgängig zu machen, muss sie Gaston in den Magischen Wald bringen. Worauf er nur gewartet hat… [Quelle]


In diesem tollem Buch geht um die 17 jährige Isabelle Monvision auch Belle genannt, sie wohnt mit anderen Hexen und deren Familie, wo die Männer Menschen sind ohne Zauberkraft, im Magischem Wald. Sie ist eines Abends auf einer Studentenparty mit ihrem besten Freund Vincent Dumont, obwohl sie für ihre angehende Hexenprüfung üben müsste um eine vollwertige Hexe zu werden, diesen Abend lernt sie ihrer Meinung nach den eingebildeten Hohlkopf Gaston Goguillon kennen. Als dieser ihren besten Freund vor allen blamiert und sie zusätzlich reizt verzaubert sie ihn. Leider kam es dabei zu komplikationen die sich nicht so leicht beheben lassen.
Laut Gesetz muss Gaston d
eswegen, weil er ein Mensch ist und verzaubert wurde, in den Magischen Wald bis Belle den Bann irgendwie aufgehoben hat. Dieser hat auf die Chance gewartet….

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen,die vielen magischen Wesen die man antrifft sowie die Erlebnisse die man mit Isabelle und Gaston hat fand ich sehr spannend beschrieben.Auch Klasse fand ich immer am Anfang des Kapitel ein Auszug aus dem Buch der Hexen zu lesen.
Das Cover hat mich gleich angesprochen und es passt wie Faust aufs Auge zum Thema Magie und Hexen.
Der Schreibstil war locker und flüssig so das man schnell in die Geschichte reinfindet.
Es gab auch verschiedene Sichtweisen hauptsächlich natürlich von Belle aber auch Gaston hatte ein paar Kapitel genauso wie Belles beste Freundin Sandrine Gabin. So konnte man sich sehr gut in die jeweilige Person reinversetzen warum sie so handelte oder wie sie sich fühlt.

Belle ist mir echt sympathisch, sie ist eine treue Seele und sieht in jedem das gute und versucht es allen recht zu machen. Natürlich ist sie ein Teenager und dazu noch eine Hexe und dies in kobination bringt schon manchmal ein paar Probleme die sie versucht zu meistern.
Gaston konnte und kann ich nicht richtig einschätzen mal ist er so mal so, ich hätte ihn gern manchmal geschüttelt aber ich hoffe die kleinen geheimnisse die er noch hat erkären sich warum er so ist.

Bis zum Ende war es wirklich sehr Spannend, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, es gibt natürliche viele viele Fragen und ich hoffe Band 2 kommt schnell raus damit sie schnell beantwortet werden.

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Instagram Tool
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.