2022 | Fantasy | Knaur Verlag | Rezensionen

Rezension: Das Herz der Zwerge 1 von Markus Heitz

Dezember 5, 2022
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Markus Heitz | Das Herz der Zwerge 1 | Fantasy | 01.09.2022 | 480 Seiten | Verlag: Knaur Verlag | Preis für HC / E-Book: 15,- / 12,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplare

KLAPPENTEXT

Der Zwerg und Gemmarius Goïmron wollte nach den aufregenden Abenteuern in Malleniaswacht Ruhe finden und seiner Liebe Rodana nahe sein. Aber das Auftauchen einer gefährlichen Sumpfhexe, die auf der Suche nach einem Artefakt ist, wirbelt alles durcheinander. Zudem erhebt der mysteriöse Zwerg Vraccimbur wie aus dem Nichts seinen Anspruch auf den Thron des Großkönigs. Seltsamerweise unterstützt ausgerechnet Tungdil Goldhand, der größte Held seines Volkes, als Einziger dessen Anliegen. Irrt sich der Greis? In die Wirren um den höchsten Titel kommt die Kunde von einem grausamen Wesen, das den Fortbestand des Geborgenen Landes bedroht. Orks rotten sich unter ihrem Anführer Borkon kampfbereit zusammen, und auch die Albae sind längst nicht besiegt. Goïmron und seine Gefährten müssen sich neuen, gefährlichen Herausforderungen stellen, denn das Geborgene Land braucht ihre Hilfe dringender denn je zuvor. [Quelle]


Unsere neuen Helden und Schurken sind wieder zurück und bestreiten ihr neues Abenteuer, dabei treffen sie auf neue Feinde und Verbündete. Ich bin ein großer Fan von Zwergen da sie immer so ehrlich, loyal, ziemlich stur und irgendwie für jede Schandtat bereit zu sein scheinen. Man kann sie einfach nur ins Herz schließen. Wie gewohnt ist der Schreibstil des Autors grandios. Er ist wie immer sehr Bildgewaltig und detailreich sodass man förmlich in diese Welt eintaucht.

Wie auch in den vorherigen Bänden werden viele Ereignisse erstmal sehr gut vorbereitet und einige Handlungsstränge begonnen, damit diese dann im zweiten Teil zusammenlaufen um ein gewaltiges Finale zu bilden. Hier im ersten Teil kommen viele kleine dramatische Ereignisse zusammen die einen nur ansatzweise erahnen lassen was da noch auf einen zukommt. Es war wirklich wieder sehr spannend gemacht.

Deswegen war ich regelrecht an das Buch gefesselt und konnte es so gut gar nicht aus der Hand legen. Durch den Perspektivwechsel bekommt man so einiges mit und nicht nur die Dinge die im Geborgenen Land vor sich gehen. Man darf hier nicht nur Goimron begleiten sondern auch noch viele weitere Charaktere die ihre Geschichte vorantreiben. Es ist nämlich allerhand los und so bemerkt man schnell das alles irgendwie zusammenhängt.

Was ich sehr schade fand das hier Goimron vom Gefühl her etwas zu kurz kam. Aber dadurch das nicht nur im Geborgenen Land soviel los ist kommt man kaum zum Luft schnappen. Aber generell empfand ich das die Charaktere wieder mit sehr viel Liebe zum Detail beschrieben wurden sodass man viele in sein Herz schließt. Ich möchte euch nicht zu viel verraten und euch nur einen Rat geben. Schnappt euch das Buch und lest es!!!

“Das Herz der Zwerge” ist eine bildgewaltige, spannende und fesselnde Geschichte die man kaum aus der Hand legen konnte. Die Charaktere sind auch hier wieder außergewöhnlich und auch Dialoge passten hier wieder perfekt zusammen. Alles im allem fand ich alles sehr stimmig und unglaublich fesselnd sodass ich den zweiten Band kaum erwarten kann. Absolute Leseempfehlung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Knaur Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.