2018 | Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen

Rezension: Verdammte des Schicksals (Seday Academy 6) von Karin Kratt

November 21, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Karin Kratt | Verdammte des Schicksals | Der 6. Teil der Seday Academy Reihe | Fantasy | 29.03.2018 | 366 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

**Wenn dein Schicksal die Dunkelheit ist…**

Der Kampf, den Cey nun führt, ist härter als alles, was sie je erlebt hat. Nur das unerschütterliche Vertrauen ihres Mentors Xyen und die Unterstützung ihrer Freunde aus der Seday Academy geben ihr die Kraft, sich dem Schatten ihrer Vergangenheit zu stellen – einem Feind, der keine Gnade kennt und für den die alten Gesetze der J’ajal nicht zu gelten scheinen. Ihm ist jedes Mittel recht, um sein Ziel zu erreichen und Cey in das finstere Schicksal zu drängen, das ihr einst zugedacht wurde… [Quelle]


Nachdem ich den fünften Teil verschlungen hatte musste der nächste Teil her. Der Klappentext gibt hier schon viel Preis und steigert die Lust auf dieses Buch. Dieser Teil fängt auch schon sehr spektakulär an. Cey ist hier wieder voll in ihrem Element und kommt ihren Aufgaben nach und hat dabei großartige Unterstützung von Xyen, ihren “Brüdern” und allen anderen Seday. Was mir hier super gut gefallen hat war das man mehr Einblick in die Vergangenheit von ihr und ihren Brüdern bekommt. So erfährt man immer mehr darüber welche Grausamkeiten Cey und den J´ajal widerfahren ist. Diese Experimente die an ihnen ausprobiert wurden waren furchtbar.

In der Geschichte kommen Spannung und Dramatik nicht zu kurz aber auch Gefühle werden hier groß geschrieben. Gerade zwischen Cey und Xyen waren diese Emotionen und die Zuneigung zu jeder Zeit spürbar. Und genau diese einzelnen Momente sorgen dafür das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Es macht süchtig und fesselte mich bis zur letzten Seite. Aber nicht nur diese Achterbahn der Gefühle sorgt dafür das ich diesen Band regelrecht verschlungen habe. Dies lag auch an den grandiosen Schreibstil der Autorin, der locker, flüssig und ziemlich fesselnd ist.

Cey ist in diesem Band auch um einiges zugänglicher. Sie arbeitet mehr im Team und versucht nicht auf biegen und brechen die Verantwortung alleine auf ihren Schultern zu tragen. Wenn man an den Anfang der Geschichte denkt bis jetzt ist dies eine deutliche Veränderung. Deswegen macht es solchen Spaß der Reihe und Cey zu folgen und deren Entwicklung. Wie ich bereits erwähnte fängt das Buch wirklich Hammer mäßig an, der mittlere Teil ist dafür etwas ruhiger und dann knallt es nochmal am Schluss. Auch wenn der mittlere Part ruhig beschrieben wurde, gab es hier aller Hand Informationen die ich gerne aufgesogen habe. Ich hatte nie das Gefühl das es langweilig wurde.

Neben Cey hat mir auch wieder Xyen und Nathan sehr gut gefallen. Ich bin ein großer von Xyen er ist einfach Xyen. Er ist ein großartiger Mentor, der einen immer wieder mit seiner gefühlvollen und verständnisvollen Art überrascht. Nathan mag ich auch sehr gerne, er ist und bleibt ein Sunnyboy zumindest in meinen Augen. Dieser wirkt hier mehr Erwachsener und besonnener in bestimmten Situationen als in den Bänden zuvor. Gerade er hat einen großen Entwicklungsschritt gemacht wie ich finde. Ich liebe es!

Im laufe der Geschichte entwickelt man eine gewisse Vorahnung in welche Richtung das Ende des Bandes gehen könnte. Eigemtlich wollte ich gar nicht weiterlesen weil ich befürchtete das meine Vorahnung vielleicht wahr werden könnte. Doch leider war es umsonst. Das Ende war ….puh dramatisch, spannend und sehr traurig gestaltet. Ich konnte mich da sehr gut in Cey hineinversetzen und absolut nachvollziehen das sie damit zu kämpfen hatte.

 

“Verdammte des Schicksals” konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite von sich begeistern. Ich liebe die Welt und die Charaktere die die Autorin hier erschaffen hat. Man begleitet Cey bei ihren Kämpfen und ihren Alltag und bekommt hautnah ihre Entwicklung mit. Die Handlung war spannend gestaltet und gerade das Ende sorgt dafür das man unbedingt den nächsten Teil lesen will. Ich kann euch diese Geschichte nur empfehlen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.