2020 | Carlsen Verlag | Fantasy | Impress | Rezensionen

Rezension: Stoneheart 1: Geraubte Flamme von Asuka Lionera

September 28, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Asuka Lionera | Stoneheart 1: Geraubte Flamme | Fantasy | 30.04.2020 | 505 Seiten | Verlag: Impress | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Ezlain lebt in einer Welt, in der Männer das Sagen haben. Doch das hält sie nicht davon ab, gegen alle Regeln aufzubegehren. Als Strafe für ihren Ungehorsam soll sie den einzigen Menschen verlieren, der ihr jemals nahestand – ihre Sklavin Cressa. Um dem zu entgehen, beschließen die zwei Frauen ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Als Männer getarnt heuern sie auf einem Schiff an und fliehen vor den Zwängen ihrer alten Heimat. Doch das Meer trennt die beiden und trägt Ezlain an den einsamen Strand einer geheimnisvollen Insel. Hier begegnet sie einem Fremden, der ebenso rätselhaft ist, wie sie sich ihr ganzes Leben lang gefühlt hat … [Quelle]


Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen die mich für sich begeistern konnten, daher war ich sehr neugierig auf ihre neuste Reihe. Der Schreibstil war hier angenehm locker und flüssig sodass man sehr schnell in die Geschichte rein kam. Die Sprache war hier wieder sehr bildhaft dargestellt sodass man sich alles sehr gut vorstellen konnte. Die Geschichte selbst wird hauptsächlich aus der Sichtweise von Ezlain erzählt sodass man sich sehr gut in sie und ihre Gefühle hineinversetzen konnte. Am Ende wechselt dieses aber diese Sichtweise noch zu einem anderen Charakter.

In Ilgaron stehen Männer über den Frauen, diese sind denen untergeordnet und zudem gibt es auch noch ein Heiratsgesetz. All das spielt sich in einer Zeit der Sklaverei, Piraten und des Militärs. Dort lernen Frauen sehr früh sich in der Küche zurechtzufinden und eine angemessene Ausdrucksweise. Ezlain soll einen Mann heiraten, der ziemlich vermögend und einflussreich ist aber der seine Frauen klein hält und notfalls sogar züchtigt. So einen Mann möchte sie nicht heiraten. Da sie sich weigert wird ihre Sklavin und gleichzeitig beste Freundin Cressa zur Strafe verkauft und am nächsten Tag abgeholt. Ihre Stiefmutter hofft so das es Ezlain trifft und dadurch zur Besinnung kommt. Da Ezlain schon etliche Fluchtpläne mit Cessa geschmiedet hatte handeln sie nun schnell. Sie fliehen als Männer verkleidet und gelangen so auf das nächste Schiff. Können sich die beiden Frauen in dieser Frauenfeindlichen Welt überhaupt behaupten?

Die Handlung selbst ist echt schön aufgebaut. Ich hatte nie das Gefühl das es langweilig wurde, gab eine actionreiche Szenen, humorvolle Schlagabtäusche und die ein oder andere Überraschung. Klar stellen sich in dieser Welt voller Sklaverei und Piraten einige Fragen die aber nach und nach erläutert werden. Niemand könnte sich heutzutage vorstellen ein Leben an der Seite eines furchtbaren Mannes zu verbringen ohne den Mund aufzumachen. Auf die beiden Freundinnen warten hier also noch viele Gefahren auf die sie sich teilweise auf sich allein gestellt sind. Es gibt hier auch ne Liebesgeschichte über die ich nicht zuviel verraten werde da ihr sie lieber selber kennen leren solltet. Diese ist wirklich schön und heiß.

Zu den Protagonisten, Ezlain mochte ich als Protagonistin unheimlich gerne. Sie entstammt zwar einem gutem Hause legt aber auch materielle Güter nicht soviel wert wie andere. Sie möchte viel lieber ein selbstbestimmtes Leben führen. Aber nicht nur das sie möchte auch das die Sklaven nicht so unmenschlich behandelt werden. Dies sagt sie auch offen doch leider bringt sie das gerne mal in Schwierigkeiten. Sie ist aber eine willensstarke Person die es schafft sich durchzusetzen. Doch leider hat das wohlbehütete Leben einen Nachteil man ist ziemlich unerfahren in bestimmten Bereichen. Aber dies ist nicht weiter schlimm, denn es brachte mich des öfteren zum Schmunzeln. Ihre beste Freundin Cressa ist dagegen das glatte Gegenteil sie wirkt eher ängstlich dagegen. Aber auch sie mochte ich ganz gern.

“Stoneheart 1: Geraubte Flamme” ist ein gelungener und spannender Auftakt aus der Feder von Asuka Lionera. Es ist voller Geheimnisse und Abenteuer die man gerne selbst erleben möchte. Ich bin sehr gespannt wie das ganze aufgelöst wird und in welcher Verbindung alles nachher mit Ezlain zusammenhängt. Große Klasse und absolute Leseempfehlung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.