2020 | Carlsen Verlag | Fantasy | Impress | Rezensionen

Rezension: Die Drachenwandler 1: Fire in your Eyes von Annika Hanke

September 18, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Annika Hanke | Die Drachenwandler 1: Fire in your Eyes | Fantasy | 30.04.2020 | 252 Seiten | Verlag: Impress | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

**Spüre das Feuer in dir**
Eigentlich wollte Romy nur mit ihren besten Freunden für ihre Abschlussprüfungen lernen. Als jedoch zahllose Meteoriten vom Himmel fallen und die Welt im Chaos versinkt, sind Schulnoten das Letzte, woran sie noch denkt. Die vermeintlichen Meteoriten sind nämlich nichts Geringeres als Drachen, die die Erde überfallen. Statt in Panik zu geraten, verspürt Romy eine merkwürdige Sehnsucht nach den flammenden Wesen. Besonders der Drachenwandler Greyer übt eine ungeahnte Anziehungskraft auf sie aus, die sie bald nicht mehr ignorieren kann. Die beiden müssen erkennen, dass diese Kraft zwischen ihnen mehr zu bedeuten hat als nur brennende Gefühle … [Quelle]


Ich liebe Drachen Geschichten umso mehr freue ich mich wenn neue Bücher zu dem Thema heraus gebracht werden. Der Schreibstil war locker, flüssig und ließ sich echt gut lesen. Was mich aber ein wenig irritierte war das hier die Liebesgeschichte fehlte, die im Klappentext erwähnt wurde, aber vielleicht kommt das ja noch. Das empfand ich aber schon mal als komisch oder aber es ist mir hier etwas beim lesen durch die Lappen gegangen.

Das Buch war ganz anders als erwartet, es war an den richtigen Stellen spannend und gleichzeitig dramatisch. Hier wird es teilweise sogar ziemlich blutig, denn in einem Krieg wird nichts beschönigt. Dies gefiel mir echt gut da die Autorin einen hier nicht mit Samthandschuhen einpackt. Genauso ist es als die Drachen in Hamburg auftauchen mit ihrer brachialen und brutalen Art. Dies ist natürlich ein großer Schock für die Bevölkerung die dann natürlich ums nackte Überleben kämpft. Wie ich bereits erwähnte fehlte mir hier die Liebesgeschichte, aber um ehrlich zu sein hätte sie hier in die Handlung so gar nicht rein gepasst. Denn der Fokus lag hier auf ganz anderen Dinge die auch gut dargestellt wurden. Wenn man ums Überleben kämpft hat man alles andere im Kopf nur nicht die Liebe.

Der Auftakt dieser Reihe empfand ich als gut gelungen. Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht Romy die mit vielen anderen Menschen ums nackte Überleben kämpft. Sie ist noch ziemlich jung und muss schnell über sich hinaus wachsen. Romy und ihre besten Freunde treffen immer wieder auf die Drachenwandler oder seltsame Monster. Dabei lernen wir auch den Anführer der Drachenwandler Greyer kennen. Durch ihn erfahren wir viel uber die Drachen, warum sie auf die Erde gekommen sind und was das ganze mit Romy zu tun.
Da ihr eigener Planet quasi zerstört wurde, haben sich die Drachenwandler auf den Weg zur Erde gemacht um Teile eines zerbrochenen Kristalls zu finden um ihre Welt zu retten. Doch dieser Plan hat einen kleinen Haken, denn sie sorgen mit ihrem Auftauchen für mehr Chaos als gedacht. Auch Romy selbst muss feststellen das sie sich verändert, sie entwickelt seltsame Fähigkeiten und nur die Drachenwandler können ihr dabei helfen.

Die Charaktere haben sich im laufe der Geschichte sehr positiv weiterentwickelt. Besonders für Romy gilt dieses, sie muss eine Kämpferin werden. Sie leidet, trauert und muss lernen sich zu verteidigen und zu behaupten in dieser neuen harten Welt. Ich mochte sie echt gerne und konnte vieles Dinge sehr gut nachvollziehen. Sie ist jemand der versucht das große ganze zu sehen und versucht alle Seiten zu verstehen. Aber dies fällt ihr natürlich immer schwerer.
Wie ich bereits sagte erklärt Greyer vieles dennoch bleibt hier vieles noch im Dunkeln, daher bin ich sehr gespannt was noch alles ans Tageslicht gebracht wird.

“Die Drachenwandler 1: Fire in your Eyes” ist ein spannender und Action geladener Auftakt, der teilweise auch ziemlich brutal ist. Aber das hat Krieg ja so an sich. Wer hier eine Liebesgeschichte such muss ich leider enttäuschen, denn diese ist hier nicht vorhanden. Hier liegt der Fokus eher auf Chaos und Zerstörung was es ganz interessant machte. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und bin gespannt ob da nun die angedeutete Liebesgeschichte entfacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.