2018 | Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen

Rezension: Zeitenliebe: Zwei Leben für eine Liebe (Band 3) von Ewa A.

Juli 15, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Ewa A. | Zeitenliebe: Zwei Leben für eine Liebe | Fantasy | 31.05.2018 | 278 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Die willensstarke Elda lässt sich nicht leichtfertig von ihren Überzeugungen abbringen. Auch nicht von dem charismatischen Eddie von Gerwulf, in dem sie nichts als einen klassischen Aufreißer sieht, der sie mit seinen Sprüchen bloß um den Finger wickeln will. Doch dann erzählt Eddie ihr von einem geheimnisvollen Familienerbstück, das ihm gezeigt hat, dass Elda und er vor vielen Jahrhunderten ein Liebespaar waren. Elda kann ihm nicht glauben, aber ihr bleibt nur eine Möglichkeit, um zu erfahren, ob seine Geschichte wahr ist: Mutig legt sie den Armreif an und findet sich plötzlich tatsächlich in einer anderen Zeit wieder. Jedoch ist alles ganz anders als erwartet, selbst Eddie… [Quelle]


Es ist schon etwas länger das ich die ersten beiden Teile der Reihe gelesen hatte. Wieder einmal fand ich den Klappentext sehr interessant weswegen ich wieder Zugriff. Der Schreibstil der Autorin ist mir ja bereits aus ihren anderen Büchern bekannt. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne, dieser ist locker und flüssig sodass man schnell in die Geschichte eintauchen kann.

Zu allererst muss ich sagen das der Anfang der Geschichte mir ganz gut gefiel. Man lernt Elda und Eddie kennen und auch das Familienerbstück wird vorgestellt. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich auch immer noch von der Grundidee der Geschichte fasziniert. Doch dann kam das Zeitreise. Ich bin da leider immer ein sehr kritischer Mensch was das angeht, besonders wenn diese völlig anders als zuvor ist. Ich hatte mich wirklich sehr doll drauf gefreut wieder in die Vergangenheit zu reisen um Edelmänner und Ritter anzutreffen. Doch leider war das diesmal ein Satz mit X. Hier reisen wir aber leider in die ferne Zukunft. Leider sind solche Zukunftsreisen so gar nichts für mich.

Kommen wir zu den Charakteren, ich mochte Elda und Eddie zu Anfang echt gerne doch dann kam die Zeitreise. Dies änderte irgendwie alles gerade Elda ging mir da irgendwann ziemlich auf den Wecker. Es war einfach irgendwie anstregend ihr zu folgen. Es gab viele humorvolle Dialoge, wie bereits in den ersten beiden Bänden, aber irgendwie konnten sie mich dieses mal nicht mitnehmen. Ich kann auch nicht sagen woran es diesmal lag.

Und dann kam ich zum Ende. Joar was soll ich sagen? Ich war damit auf keinsten Einverstanden. Für mich ist das kein würdiger Abschluss dieser Reihe, ich habe ihn mir irgendwie anders vorgestellt aber nicht so. Ich hatte leider das Gefühl das hier vieles erzwungen wurde und oberflächlich blieb. Wirklich sehr schade!


“Zeitenliebe: Zwei Leben für eine Liebe” ließ mich leider sehr enttäuschend zurück. Ich habe hier einfach etwas ganz anderes erwartet und wurde somit leider nicht ganz warm mit der Geschichte. Dieses grausame und dramatische Ende sagte mir leider so gar nicht zu. Irgendwie wirkte hier vieles erzwungen und oberflächlich sodass dieser Band deutlich schwächer als seine Vorgänger ist. Wirklich sehr schade!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.