2018 | Carlsen Verlag | Fantasy | Impress | Rezensionen

Rezension: Land of Gods. Die Kinder vom Olymp von Alia Cruz

April 8, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Alia Cruz | Land of Gods. Die Kinder vom Olymp | Fantasy | 04.01.2018 | 290 Seiten | Verlag: Impress | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

**Wenn nur ein Mensch dein göttliches Herz besänftigen kann…**
Als Schönste der Schönsten im Luxus des Olymps leben und die Herrschaft über die gesamte Menschheit übernehmen, das wurde der Halbgöttin Liliana von Zeus versprochen. Nur dafür hat sie die versunkene Insel Atlantis verlassen und keinen der um sie in Arenakämpfen ringenden Jungen zum Mann genommen. Doch der Zugang zum Olymp ist versperrt und der Göttervater Zeus schwächer denn je. Stattdessen lebt Liliana nun auf einem künstlichen Olymp inmitten Griechenlands und versinkt immer tiefer in ihrer eigenen Wut und Einsamkeit. Bis der Todesgott Hades ihr einen Sklaven zum Geschenk macht – einen athletischen Straßenkämpfer, mit dem sie ihre Fähigkeiten üben soll und der sie einen ganz neuen Blick auf die Menschen werfen lässt…  [Quelle]


Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe konnte mich diese Fortsetzung bis zur letzten Seite in seinen Bann ziehen. Ich war sehr gespannt wie es mit Liliana und den anderen Charakteren weitergeht. Besonders wollte ich Isabel und Quinn treffen, da diese ja nach dem Untergang von Atlantis auf der Suche nach den Göttern und Liliana sind. Mir gefiel es sehr gut das sich Liliana nach und nach über sich hinaus wächst und sich mit ihren Gefühlen auseinandersetzt. Sie ist denkt sie muss ihr Erbe ausfüllen, aber sie selbst entscheidet wer sie ist. Was ich echt gut gemacht fand war das hier bestimmte Rückblenden zu bestimmten Szenen gab. Ich möchte euch aber auch nicht zuviel verraten daher lest es besser selbst.

Zur Geschichte, nach den Ereignissen in Atlantis lebt die Halbgöttin Liliana mit Hades, Zeus und Thanatos in Griechenland. Liliana wartet darauf das sich Zeus erholt und das Siegel zum Olymp brechen wird. Doch wie man Lilana kennen gelernt hat ist warten nicht gerade ihre Stärke. Hades stellt ihr den Straßenkämpfer Silas zur Seite damit sie mit ihm trainiert. Silas fasziniert sie von seiner Art und doch versucht sie nicht mehr für ihn zu empfinden. Doch beide haben keine Ahnung das Hades schön vor Jahren seine Pläne in Bezug auf Liliana geschmiedet hat.

Liliana vermisst ihre Geschwister und muss sich in ihrem neuen zu Hause in Dion zurecht finden. Alles andere als leicht. Durch ihre Einsamkeit versucht sie diese in Wut umzuwandeln, denn sie sollte ja eigentlich längst über die Menschen herrschen. Dadurch das sie mit Silas ihre Fähigkeiten trainiert lernen sich die beiden näher kennen. Sie kommen sich näher und lernt mehr über die Menschen und ihre Gefühle.

Ich mag Hades, er ist fies ja aber auch irgendwie ja Hades halt. Er braucht Liliana für seinen teuflischen Plan doch diese ahnt nichts davon. Das einzige ist das ihr Hades nicht geheuer ist. Derweil such Isabell und Quinn nach den Göttern um diese aufzuhalten. Wenn sie es nicht schaffen zu verhindern das die Götter an die macht kommen wird die Erde nicht mehr so sein wie wir sie kennen. Ich mochte Isabell und ich konnte sie gut verstehen das sie sich große Sorgen macht um ihre Schwester und alles versucht um sie zurück zu holen. Denn sie kennt ihre Schwester und weiß das diese nichts Böse möchte.

“Land of Gods. Die Kinder vom Olymp” ist eine Fortsetzung die mich von der ersten Seite an begeistern konnte. Die Handlung sowie Charaktere wurden wunderbar dargestellt und auch ihre Entwicklungen im laufe der Geschichte konnte ich ihnen abnehmen. Nach und nach kommen weitere Geheimnisse ans Licht die das ganze spannend machen. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.