2019 | Contemporary Romance | Rezensionen | Romance Edition

1Buch, 2 Meinungen: Underground Kings- Sven von Aurora Rose Reynolds

November 10, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Aurora Rose Reynolds | Underground Kings – Sven |3. Teil der Underground Kings Serie |Contemporary Romance | 08.11.2019 | 260 Seiten | Verlag: Romance Edition | Preis für TB: 12,99 / E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon | * Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Sven weiß, was er will. Eine Frau zählt nicht dazu, denn jemanden an sich heranzulassen, bedeutet Schwäche, und diese kann er sich nicht leisten. Erst als er dem Wirbelwind Maggie begegnet, beginnt seine Haltung zu bröckeln …

Maggie sehnt sich nach einem Happy End, doch bisher ist ihr Mr Right noch nicht begegnet. Als sie eines Morgens nackt neben einem anbetungswürdigen Kerl aufwacht – ohne jede Erinnerung an die Nacht zuvor –, weiß sie, dass sie in Schwierigkeiten steckt. Sven ist der Typ Mann, vor dem Mütter ihre Töchter warnen, und dennoch verliert sie viel zu schnell ihr Herz an ihn. Während die beiden darum kämpfen, mit ihren Gefühlen klarzukommen, gerät Maggie ins Visier von Drogenhändlern, die bereits ihre Schwester auf dem Gewissen haben …[Quelle]


Ein weiteres Buch aus der Feder von Aurora Rose Reynolds ist erschienen. Dieses Mal geht es mit dem dritten Teil der “Underground Kings Reihe” weiter. Bisher konnte mich jedes ihrer Werke für sich begeistern. Ob mir die Geschichte über Sven und Maggie ebenso gut gefiel wie die anderen? Das verrate ich euch im nachfolgenden Text.

Aurora Rose Reynolds zählt zu meinen Lieblingsautoren. Daher war ich schon mega gespannt auf ihre neue Geschichte.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Heiße Kerle kommen eigentlich immer gut an. Das Cover passt auch wieder gut zu den anderen beiden Teile. Der Schreibstil war wie gewohnt leicht und flüssig, daher hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Maggie und Sven, was uns als Leser einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Schnell verlor ich mich zwischen den Seiten und erlebte die Story rund um Maggie und Sven mit.

Beide Protagonisten mochte ich vom ersten Moment an sehr. Maggie ist eine gute Seele und sorgt sich stets um ihre Schwester . Sie ist eine taffe Frau, die nicht klein bei gibt und sich ungern etwas vorschreiben lässt.

Ganz zum Leidwesen von  Sven. Er kommt nicht gut mit widerworten klar. Daher kriselt es oft zwischen den beiden. Sven zeigt für Auroras Protagonisten typischen starken Beschützerinstinkt. Maggie wird ihm schnell wichtig, daher mochte er sie auch vor allem und jeden beschützen.

Das Zusammenspiel der beiden ist wunderbar. Es war schön zu lesen, wie ihre Beziehung sich entwickelt. Oft schmunzelte ich vor mich hin, weil Maggie und Sven einfach symphatisch waren und ich es liebte, sie zusammen zu ereleben.

Aber dieses Buch ist irgendwie anders als seine Vorgänger bzw. auch anders als die Until you und Until Love Reihe der Autorin. Das lag aber nicht an der Handlung, denn die war wie gewohnt sehr spannend, gespickt mit einer Prise Witz, Charme und Leidenschaft. Sondern es lag eher an unseren Sven. Ich kann es schwer beschreiben, was genau dieses Mal anders war. Sven wirkte auf mich ruhiger als die anderen männlichen Protagonisten. Er wurde im Laufe der Geschichte zahmher. Maggie veränderte ihn. Das ist aufjedenfall nichts schlechtes. Aber es ist definitiv anders.

 

Auch mit “Underground Kings – Sven” konnte mich die Autorin bgeistern. Eine spannende und aufregende Geschichte, die für ein wenig Nervenkitzel sorgt.  Die Charaktere waren sympatisch und authentisch dargestellt und auch die Handlung begeisterte mich. Sie war abwechslungsreich, spannend, leidenschaftlich hatte Witz und Charme- was für einen schönen Leseabend sorgte.

 

 

Ich liebe die Bücher dieser Autorin und freue mich immer wieder aufs neue auf ein weiteres Buch von ihr. Auch diese Geschichte von ihr habe ich innerhalb kürzester Zeit inhaliert. Die Geschichte selbst wird aus beiden Sichtweisen erzählt so kann man sich sehr gut in die beiden Protagonisten hineinversetzen. Der Schreibstil hat mir auch wieder sehr gut gefallen, mit ihrem lockeren und flüssigen Stil schafft sie es immer wieder aufs neue mich an die Geschichte zu fesseln. Die Autorin weiß ganz genau wie sie mich als Leser erreicht und mit ihrer Geschichte begeistern konnte.

Wir lernen hier die sympatische Maggie kennen. Ich mochte sie gleich auf Anhieb. Maggie ist ein richtiger Familienmensch und tut gerade für ihre Schwester alles was in ihrer Macht steht. Sie kann aber auch ziemlich Stur und Eigensinnig sein was für den ein oder anderen Ärger sorgt. Dadurch das sie sich nicht so gern etwas sagen lässt rasselt sie immer öfter mit Sven zusammen. Was mich sehr zum Schmunzeln brachte.
Sven ist wie jeder andere heiße Typ der Autorin. Sie sind sehr dominant und herrisch. Sie wirken auch auf den ersten Blick ziemlich einschüchternd und unbezwingbar und wenn man wie hier Sven etwas näher kennen lernt merkt man schnell das sie auch einen weichen Kern haben. Sven ist Club Besitzer in Las Vegas und hat auch engere Kontakte zu Kenton und Kai. Er sucht nichts festes und hat dafür auch gerade keinen Nerv, da er wie die anderen Kings noch eine offene Rechnung hat kann es so gar nicht gebrauchen. Doch dann taucht Maggie auf und alles ändert sich. Sie ist für ihn die Eine, die nur ihm gehört und die er unbedingt aus all dem heraus halten will. Wie alle Männer hat er ein sehr starken Beschützerinstinkt und will seine große Liebe beschützen.

Was mir hier sehr gut gefallen hat war das die anderen Charakteren aus der King Reihe hier wieder aufgetaucht sind. So gab es ein großes Widersehen alter Bekannten und bekommt noch ein bisschen was mit was gerade bei ihnen los ist. Auch Asher kommt hier kurz zu Wort was mir sehr gut gefiel. Bei jeden Buch der Autorin merkt wie alles miteinander zusammenhängt deswegen gefällt mir jedes Buch von ihr so sehr.

Die Handlung konnte mich wieder von der ersten Seite an mit sich reißen und hoffe eigentlich sehr das man vielleicht irgendwann nochmal die Geschichte um Justin bekommt. Da diese mich auch interessieren würde. Zudem hatte ich beim lesen das Gefühl das es ganz anders als die anderen Bücher der Autorin. Dieser King war irgendwie weicher, ich kann es nicht anders sagen. Aber wenn ihr denkt das dieser Band nur so langsam vor sich hin fließt irrt sich, denn es kommt noch ordentlich Spannung in die Geschichte. Es gibt hier viele verschiedene Emotionen die man mit erlebt. Mir hat es wieder einmal sehr gut gefallen und gerade das Ende passte hier perfekt. Es war ein perfekter Abschluss!

“Underground Kings – Sven” ist eine schöne und aufregende Geschichte die für ein wenig Nervenkitzel sorgt. Die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern konnte. Die Charaktere waren sympatisch und authentisch dargestellt und auch die Handlung begeisterte mich. Sie war abwechslungsreich, spannend und emotional was für einen schönen Leseabend sorgte. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert / Nadine Stang PicsArt
Cover: Romance Edition
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.