2019 | Liebesromane | Rezensionen

Rezension: Bis es Sterne regnet (Read! Sport! Love!) von Ava Blum

Oktober 29, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Ava Blum | Bis es Sterne regnet | Der 3. Teil der Read! Sport! Love! Reihe | Romance | 03.06.2019 | 316 Seiten | Verlag: Forever by Ullstein  | Preis für TB / E-Book: 15,99 / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

»Tanze, bis es Sterne regnet und du trunken bist vor Glück.« Ein New Adult-Roman, der unter die Haut geht!
Irgendwann als gefeierter Balletttänzer auf der Bühne zu stehen, ist Juris größter Traum. Doch der Wunsch, seiner Mutter, der russischen Primaballerina, nachzueifern, zerbricht jäh, als die ihrem schweren Krebsleiden erliegt. Nur widerstrebend erfüllt Juri ihren letzten Willen und zieht nach New York, um dort bei seinem Vater zu leben. Nicht nur, dass Juri sich mit dessen Vorurteilen herumschlagen muss, was seine Ausbildung zum Bühnentänzer angeht, zu allem Überfluss wird sein Dozent auch noch zudringlich. Um ihm sich vom Leib zu halten, bittet er seine Tanzpartnerin Mae, seine Freundin zu spielen … [Quelle]


Dies ist der dritte Teil der Read!Sport!Love! Reihe und ich war sehr neugierig auf dieses Buch. In diesem Buch dreht sich alles um das Thema Ballett, da ich ja eher der Ballsport Fan und offen für neue Geschichten bin dachte ich mir ich versuche es mal. Die Geschichte wird Abwechselnd aus der Sicht von Juri und Mae erzählt. So konnte man sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Der Schreibstil der Autorin hat mir ganz gut gefallen dieser war locker und flüssig sodass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durch hatte.

Gleich zu Beginn lernt man den Protagonisten Juri kennen und leidet mit ihm. Diesen Schicksalsschlag wirft ihn ziemlich aus der Bahn. Man muss gleich zu Beginn sagen das Juri es wirklich nicht einfach und mit einigen Dingen zu kämpfen. Ich denke es wäre für keinen so leicht gewesen. Schicksalsschlag – Umzug in ein fernes Land – neue Familie und der Druck der Erwartungen und das noch nicht mal die Spitze des Eisberges. Dennoch beweißt er Stärke und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Seine Familie bzw seine neue Familie ist wirklich süß aber sein Vater ist wirklich ein intoleranter Mensch wie er im Buche steht. Dieser sieht alles nur in Weiß und Schwarz. Hier wird das Thema Vorurteile gut angesprochen und was sie alles anrichten können.

Zu allererst muss ich sagen das die Story sehr vorhersehbar war. Gerade der Anfang war sehr emotional und hat mich mit Juri mitleiden lassen. Danach fehlten mir irgendwie die Gefühle, diese blieben irgendwie auf der Strecke. Ich habe deswegen auch nicht wirklich mitbekommen das sie sich ineinander verliebt haben. Juri war ein interessanter Charakter denn man nicht wirklich in eine Schublade stecken konnte. Mal der nette Typ von neben an dann aber wieder der Womanizer der ab und an mal aggressiv wird. Das gute war das man ihn so gar nicht einschätzen konnte. Aber leider gab es da auch einen Zeitpunkt im laufe der Geschichte der für mich unlogisch war. Juris Verhalten hat keinerlei Konsequenzen und das obwohl er in einer ziemlichen Abwärtsspirale gerät. Gerade als Sportler muss man damit rechen das solch ein Verhalten folgen hat. Zudem hätte ich mir gerne viel mehr Tiefe gewünscht, einiges war mir persönlich einfach zu oberflächig behandelt.

Ich möchte hier auch nicht spoilern aber es gab da so zwei Szenen wo ich nur den Kopf schütteln konnte. Ihr könnt euch denken das ich mit der Auflösung dann alles andere als zufrieden war. Es tut mir leid das ich dem Ballettsport sowenig abgewinnen kann, aber meiner Meinung nach wurden hier viele Dinge in der Handlung zu einfach und schnell gelöst. Es war von der Grundidee toll, der Anfang emotional aber dann verloren sich genau diese Gefühle in der Geschichte. Ich blicke leider etwas zwiegespalten auf diese Geschichte zurück.

“Bis es Sterne regnet ” ist eine schöne Geschichte die leider ihr Potenzial nicht ausgeschöpft hat. Mir fehlte bei der Geschichte mehr Tiefgang und Gefühl da hätte ich mir gerade weil Juri soviel durch machen musste mehr gewünscht. Es wurde vieles oberflächlich behandelt gerade zum Schluss wurde mir das viel zu schnell geklärt und hat auch keinerlei Konsequenzen für Juri.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.