2019 | Carlsen Verlag | Disney | Fantasy | Jugendbücher | Rezensionen

Rezension: Das Biest in ihm: Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen – Disneys Villains von Walt Disney, Serena Valentino

Mai 7, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Walt Disney, Serena Valentino | Das Biest in ihm: Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen – Disneys Villains | Fantasy | 22.03.2019 | 224 Seiten | Verlag: Carlsen Verlag | Übersetzung: Ellen Flath | Preis für HC: 12,- | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Wie wurde aus dem schönen Prinzen das furchterregende Monster? Das Märchen von der Schönen und dem Biest kennen alle. Warum jedoch verändert sich der von seinem Volk einst so geliebte Prinz zu einem verbitterten, zurückgezogen lebenden Biest? Sein königlich vergoldetes Leben in Prunk und Schönheit zerfällt und er wird zutiefst böse – zu seinem eigenen Leid. In dieser Geschichte wird das Märchen erstmals aus Sicht des Prinzen erzählt. In einem spannenden, psychologisch einfühlsamen Fantasy-Roman. [Quelle]


Es gibt viele Märchen die ich aus dem Hause Walt Disney liebe unter anderem die Geschichte von der schönen und das Biest. Und mich hat halt schon immer die Hintergrundgeschichte um den Prinzen interessiert. Zwar gibt es mal hier mal da ein paar Andeutungen aber mehr nicht. Eigentlich ging es eher immer um Belle und die Zeit die sie miteinander verbringen. Daher konnte ich es gar nicht erwarten dieses Buch in den Händen zu halten, als es dann da war habe ich es in einem Rutsch durch gelesen.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und war wie “Die schönste im ganzen Land” sehr flüssig und einnehmend. Das das Biest nicht gerade lieb ist wird jedem klar sein aber ich muss schon sagen es gibt hier viele Andeutungen von Gewalt und Brutalität die ein ganz anderes Licht auf die Geschichte werfen. Gerade Richtung Schluss gibt es einige Zeitsprünge, die aber nicht schlimm sind, da jeder diese Geschichte in und auswendig kennt.

Gerade wenn man das Buch anfängt zu lesen erfährt man sehr viel über den Prinzen. Der Fluch der auf ihm lastet schreitet mit jeder schlechten Tat immer weiter voran bis er sich schlussendlich komplett in ein Biest verwandelt hat. Zudem wird auch noch eine weitere Geschichte hier, dank den drei verrückten Hexen Schwestern, angekündigt und zwar die von Ursula. Wer das Disney Universum kennt weiß das alles miteinander zusammenhängt und ab und an ein paar Verbindungen zu anderen Geschichten hergestellt werden. Aber weiter zum Prinzen dieser Geschichte. Man erfährt viel über ihn und seine Kindheit, dennoch hatte ich das Gefühl das mir hier zu wenig erklärt wurde warum er so wurde. Klar gab es Gründe aber irgendwie hätte ich mir da mehr gewünscht. Was ich aber sehr interessant fand war der Fluch an sich. Dieser wurde hier sehr genau durchleuchtet. Man erfährt durch die vielen Schilderungen wesentlich mehr Hintergründe über den Fluch als einen vorher bekannt war. Ganz ehrlich damit hätte ich so an sich nicht mit gerechnet. Und gerade da dieser Fluch nur mit jeder falschen Tat schlimmer wird ist der Prinz sich zu jeder Zeit bewusst das er sich ändern muss um den entgegen zu wirken und anders zu handeln.

Ich finde es toll das es nun endlich Bücher aus der Sicht der Bösewichte gibt, so kann man sie und ihre Handlungen besser verstehen. Aber in meinen Augen ist der Prinz nie ein wirklicher Bösewicht gewesen. Klar seine arrogante, egoistische und überhebliche Art bringt ihm nichts gutes wie man sieht aber ihn gleichzusetzen mit Hexen finde ich dann schon. Auch ist der einzige der sein Happy End bekommt alle anderen haben keins. Für mich wäre da eher immer Gaston der Bösewicht aber das ist ja wie immer eine Auslegungssache. Auch hier sind die drei Schwestern, die hier ein wenig für Zerstörung sorgen wollen, dabei. Mehr werde ich aber euch nicht verraten ansonsten würde ich euch Spoilern was genau sie mit dem Fluch zu tun haben.

“Das Biest in ihm” ist für jeden Disney Fan ein Must-Have. Jeder der schon immer mal wissen wollte warum der Prinz den Fluch traf und warum dieser so gewählt wurde, ist hier genau richtig. Hier erfährt man alles über den Fluch und warum die Hexe ihn damit belegt hatte. Leider fehlte es mir in der Geschichte etwas an Spannung aber sonst sehr empfehlenswert.
©
Foto: Nadine Stang/  PicsArt
Cover: Carlsen Verlag
Hummel Wertung mit Picsart
  1. Ohh das Buch und der weitere Teil steht auf meiner Wunschliste. Ich hoffe ich kriege das Buch zum Geburtstag!
    Märchenadaptionen mag ich echt gar nicht mehr, ich bin (leider) nicht so der Märchen/Disney Fan. Allerdings interessieren mich die Bücher total!
    Liebn Grüße
    Denise 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.