2018 | Biker Romance | Forever by Ullstein | Liebesromane | Rezensionen

Rezension: Craving you – Henry & Lauren (A Biker Romance 1) von Sarah Glicker

April 26, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Sarah Glicker | Craving you – Henry & Lauren | Biker Romance | 12.10.2018 | 248 Seiten | Verlag: Forever by Ullstein | Preis für TB / E-Book: 12,- / 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Rich Girl meets Biker mit düsterer Vergangenheit

Lauren ist im Luxus aufgewachsen und hat immer getan, was ihre Eltern von ihr verlangt haben. Doch dann begegnet sie Henry und plötzlich ist alles anders. Der sexy Biker mit seinen Tattoos und der rebellischen Einstellung fasziniert Lauren vom ersten Augenblick an. Als er sie um ein Date bittet, sagt sie zu, obwohl sie weiß, dass es ein Fehler ist, sich auf ihn einzulassen. Immer weiter wird sie in seine Welt aus Verlangen, Lust und Gefahr hineingezogen. Bis die Grenzen zwischen richtig und falsch schließlich verschwimmen und sie nicht mehr weiß, wem sie trauen kann … [Quelle]


Dies ist mein aller erstes Buch von der Autorin. Das Buch ist mir beim rumstöbern aufgefallen und machte mich durch den Klappentext und sein Cover neugierig. Der Schreibstil war locker und flüssig sodass ich schnell in die Geschichte rein kam und innerhalb eines Tages verschlungen habe. Die Geschichte wird aus der Sicht von Lauren erzählt so konnte man sich gut in sie und ihre Gefühle hineinversetzen.

Lauren Harper will Ärztin werden und anderen Menschen helfen. Sie befindet sich mit ihrer besten Freundin Jenny im Abschlussjahr und muss noch so einiges lernen. Sie kommt aus einem Elternhaus und soll die großen Erwartungen ihrer Eltern Erfüllen. Den ihr Vater ist Chefarzt einer Privatklinik und zwar nicht irgendeiner sondern der berühmteste an der ganzen Westküste. Nach ihrem Abschluss soll sie auch dort arbeiten und ihren “Freund” Jonathan heiraten und dabei immer nett aussehen. Doch dann trifft sie bei ihrer besten Freundin auf Henry. Henry der etwas in ihr auslöst und dem sie sich nicht entziehen kann. Henry ist sehr attraktiv, Motorradrennfahrer und hat viele Tattoos am Leib. Lauren kann sich seinen Charme und seiner rebellischen Art entziehen und ist fasziniert. Und obwohl sie weiß das es ein Fehler ist sagt sie dem Date um das sie Henry bittet. Doch wie das so ist hat Henry ein Geheimnis was die Beziehung zerstören könnte.

Zu den Protagonisten, Lauren Harper ist reich und studiert Medizin. Sie steht enorm unter Druck und soll als Jahrgangs beste aus dem Studium hervorgehen. Dafür lernt sie sehr viel. Sie ist mit ihrem Freund Jonathan zusammen aber das ist eher eine offene Beziehung die sie führen. Seit sie Henry trifft sieht man sie dann eher weniger lernen und geht ihrem “Freund” immer wieder aus dem Weg obwohl dieser dringend mit ihr sprechen muss. Das fand ich schon etwas fies. Sie merkt selbst das sie mit ihm reden muss tut dies aber nicht. Da hätte ich doch ein wenig mehr Rückgrat erwartet. Sie ist immer ziemlich unentschlossen und weiß nicht was sie machen soll aber das hat mir auch wieder an ihr gefallen. Sie war mir sympatisch mit ihren Problemen und ihren Verhalten.

 

” Während ich meine Nummer einspeichere, denke ich immer wieder daran, dass es ein Fehler ist. Und dafür gibt es mehr als einen Grund. Aber keiner erscheint mir in diesem Moment wirklich sinnvoll zu sein. “ (Im Buch S. 26)

 

Henry ist unverschämt attraktiv und ein sehr guter Motorradfahrer. Er ist der beste Freund von Lukas, die sich seit klein auf kennen. Er ist liebevoll, aufmerksam und sehr charmant. Ich empfand nicht das er so ein Biker ist, wie man sie sonst in anderen kennt. Dafür war er einfach zu lieb. Er fährt erfolgreich rennen und hütet ein “Geheimnis”. Ich konnte bis zum Schluss nicht wirklich nachvollziehen warum Henry da mit gemacht hat. Mehr werde ich nicht verraten sonst würde ich ungewollt spoilern. Ansonsten ist er ein echt charmanter und sympatischer Kerl der eine ziemliche einnehmende Art hat die man einfach nur lieben kann.

Die Grundidee des Buches fand ich sehr interessant gestaltet. Reiches und behütetet Mädchen trifft auf rebellischen sexy Biker. Klingt mega gut oder? An sich war es das auch aber, ja es muss leider sein, ist der Funke nicht ganz bei mir übergesprungen. Die Geschichte ging leider etwas zu schnell vor ran. Kaum haben sie sich getroffen, sind sie verliebt und zusammen und Lauren lernt gefühlt sofort seine Familie kennen. Es ist alles gut, wirklich die ganze Zeit. Es fiel nicht eine Bemerkung und zack tauchte plötzlich Henrys Problem auf. Statt miteinander zureden trennt sich Lauren sofort von ihm und lässt ihn nicht zu Wort kommen. Henry dagegen nimmt es einfach hin und versucht nicht mal sich zu verteidigen oder sie zurück zu gewinnen. Da dachte ich nur okay…lauf ihr hinterher wen sie deine große Liebe ist.
Ein Jahr später treffen sie aufeinander, es gibt ein kurzes Gespräch und zack alles gut. Das konnte ich leider nicht ganz abnehmen. Das ging mir persönlich einfach zu leicht. Er kämpft nicht um ihr Herz zurück zu gewinnen, das hätte ich mir einfach gern gewünscht. Es hätte da besser gepasst.

“Craving you – Henry & Lauren” ist eine nette Geschichte, die aber in meinen Augen viel zu viel Potenzial verschenkt hat. Mir war die Handlung zu schnell und zu wenig Tiefgang. Da hätte ich mir gerne mehr gewünscht. Die Charaktere mochte ich ganz gerne, auch wenn ich manch ihrer Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte. Dennoch bin ich auf die weitere Geschichte gespannt und lasse mich hier überraschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Forever by Ullstein
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.