2017 | Carlsen Verlag | Fantasy | Märchen,Sagen & Legenden | Rezensionen

Rezension: Devil’s Daughter 2: Thron der Verdammnis von Lilyan C. Wood

November 17, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Lilyan C. Wood | Thron der Verdammnis | Der 2. Teil der Devils´s Daughter Reihe | Fantasy | 26.10.2017 | 372 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für  E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

**Tritt ein durch das Tor der Hölle** 

Seit Lucia und Fero ihr menschliches Dasein hinter sich gelassen haben und gemeinsam in die Unterwelt hinabgestiegen sind, sieht die Höllenprinzessin die Welt mit ganz anderen Augen. Umringt von Ritualen und Geheimnissen erfährt sie von ihrem Vater alles über das teuflische Königreich, das sie einmal führen soll. Doch als ein Anschlag auf Lucias Vater das Tor zur Hölle öffnet und die gefangenen Seelen befreit, entbrennt ein Feuer der Verdammnis, das nicht nur die Unterwelt, sondern auch die Menschenwelt bedroht… [Quelle]


Nachdem ich den ersten Teil gelesen hatte musste der zweite unbedingt her. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm locker, flüssig und sehr mitreißend beschrieben. Ich konnte mich sehr gut in diese erschaffene Welt von ihr hineinversetzen und bildlich vorstellen. Man ist natürlich gespannt was die beiden Protagonisten nach ihrem irdischen Leben erwartet. Dabei treffen sie so allerhand, doch mehr werde ich euch nicht verraten.

In diesem Band geht es weiter mit Lucia. Ihre Erdenjahre sind vorbei und so geht sie mit ihrem Mann Fero zurück in die Unterwelt, damit ihr Vater sie unter seine Fittiche nehmen kann. Denn Lucia soll ja eines Tages seine Nachfolge antreten. Aber nicht nur das. Lucia macht hier so einige Gefühlsschwankungen mit. Vor einigen Tagen war sie noch ein achtzig jähriger Mensch mit viel Gebrechen und nun ist sie wieder blutjung, also zwanzig genauer zu sein, und strotzt nur so vor Energie. Aber auch bestimmte Dinge lassen sie nicht los besonders wenn es um das Thema Gabriel und Uriel geht. Den da gibt es viele Erinnerungen die ihr noch zu schaffen machen. Das fand ich zu jeder Zeit gut nachvollziehbar und gut in die Geschichte eingebunden.

In diesem Band lernen wir auch einige neue Charaktere kennen, die man nicht mal Nachts auf der Straße wieder begegnen möchte. Und ich sage dies wirklich nicht ohne Grund. Aber es gab auch wirklich faszinierende Charaktere die auftauchen die man einfach in sein Herz schließt. Aber Lucia ist und bleibt mein Favorit. Sie ist eine so starke Protagonistin die aber auch einige Schwächen hat, was ich gar nicht so schlimm finde. Sie jammert zwar manchmal etwas viel aber auch das bekommen bestimmt Leute geregelt.

Und dann gibt es da noch dieses Ende! Was soll ich sagen es ist wirklich klasse! Dieser Endkampf hat mir den Atmen geraubt. Ich habe gelitten, gefiebert und war geschockt. Also eine gute Achterbahn der Gefühle die diese Geschichte in mir hervor gerufen hat. Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen, da ich mich kaum von ihm lösen konnte.

“Devil’s Daughter 2: Thron der Verdammnis” ist ein gelungene Fortsetzung die den Auftakt sogar noch übertrumpft. Die Geschichte war fesselnd, spannend und mitreisend und war wirklich sehr durchdacht. Es gab einige schockierende Wendungen sowie Charaktere. Ansonsten gab es viel Humor, Emotionen und Action die diese Geschichte so besonders machen. Ein absolutes Highlight!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.