2018 | Erotische Liebesromane | LYX Verlag | Rezensionen

Rezension: Crown of lies (Truth and Lies 1) von Pepper Winters

August 12, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Pepper Winters| Crown of Lies | Truth and Lies 1 |erotischer Liebesroman| 27.07.2018 | 432 Seiten | Verlag: LYX Verlag |Übersetzung: Ralf Schmitz |Preis für  TB / E-Book: 12,90, / 9,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Sie ist jung, sie ist reich, sie ist mächtig – doch sie lebt in einem goldenen Käfig und kennt keine Freiheit und keine Liebe
Drei Jahre
zuvor brach Noelle Charlston aus ihrem goldenen Käfig aus, tanzte in New Yorks Straßen und verlor beinah ihr Leben. Bis ein unbekannter Fremder auftauchte und die reiche Kaufhauserbin rettete.
 
Drei Tage
seit sie Penn Everett ihren Drink ins Gesicht schüttete und sich in seinen Armen wiederfand – seine verführerische Stimme im Ohr, die ihr ein unwiderstehliches Angebot machte.
 
Drei Stunden,
um ihn hassen zu lernen, da er so viele Dinge vor ihr verbirgt. Der geheimnisvolle Geschäftsmann kann unmöglich ihr Retter von damals sein – und doch fühlt sich jede Berührung unendlich vertraut an.
 
Drei Minuten,
um ihm hoffnungslos zu verfallen. Und es gibt nichts, was Noelle mehr begehrt als diesen Mann.
 
Drei Sekunden,
um mit seinen Lügen ihr Herz zu stehlen und ihr Hoffnung, Vertrauen und Liebe einzuflößen.
 
Drei Atemzüge,
um sie mit der Wahrheit zu zerstören.


„Crown of lies“ hatte ich zufällig beim stöbern im Internet entdeckt und gleich mein Interesse aufgrund seinen  Covers geweckt. Es ist wirklich sehr schön, strahlt aber auch gleichzeitig eine Verletzlichkeit aus. Auch der  Klappentext klang vielversprechend daher kam es auf meine „Want to read“ Liste. Von der Autorin hatte ich schon  die „Pure Corruption Reihe „ gelesen und für sehr gut befunden. Daher war ich auf dieses Buch schon sehr  gespannt. Den Schreibstil mochte ich wirklich sehr. Er war sehr locker und flüssig und dennoch strahlten ihre  Worte eine gewisse Traurigkeit, Wut und Arroganz aus. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte, welche aus der  Sicht von Elle geschrieben wurde, hineinversetzen.

Noelle ist keine typische junge Frau. Seit ihrer Kindheit arbeitet sie voller eifer in der Firma ihres Vaters.  „Belle Elle“ ist für sie alles und daher verbringt sie viel Zeit um das Geschäft voranzutreiben. Dabei bleiben Spaß,  Freizeit und vor allem Beziehungen auf der Strecke liegen. An ihrem 19. Geburtstag möchte sie ihren goldenen  Käfig entfliehen und geht alleine aus. Draußen ereignet sich die Katastrophe- sie wird überfallen und nur in letzter  Sekunde wird sie von einem Fremden gerettet. Sie spürt eine Verbundenheit zu ihm und das obwohl er anscheinend Obdachlos ist. Sie verbringen einen schönen Abend zusammen, bis das Gesetz sie auseinander bringt. Drei Jahre später ist sie zu einem richtigen Workaholic mutiert und gönnt sich kaum eine Pause. Durch einen Zufall trifft sie auf Penn Everett. Er ist sehr forsch und sagt deutlich was er will- nämlich Elle pure Lust bereiten.  Er hat  etwas an sich, was Flashbacks aus der Nacht von vor 3 Jahren in ihr hervorruft.  Was hat es mit ihm auf sich? Und wird  sie seinen Annäherungsversuche widerstehen können?

Noelle / Elle hatte mich mit ihrer Geschichte tief berührt. Schon seit ihrer Kindheit arbeitet sie in der Firma. Sie  konnte nie nur ein Kind sein und spaß haben wie andere in ihrem Alter. Sie konnte nie die normalen Erfahrungen  sammeln, wie mit Freunden auszugehen, College, einfach Spaß haben- ja noch nicht mal New York hat sie gesehen  und das obwohl sie dort lebt. Eigentlich ein ziemlich einsames Leben. Dennoch versucht sie die starke  Geschäftsfrau zu mimen und sich in einer Männerwelt zu beweisen. Ihr trostloses Leben ändert sich als sie auf  Penn Everett stößt. Dieser Mann ist nicht nur arrogant und anmaßend  sondern auch noch verdammt gutaussehend.  Er ist sehr geheimnisvoll und meiner Meinung hat er eine Menge zu  verbergen.  Ich konnte ihn nicht so recht einschätzen. Vor allem weil Elle ständig etwas vom Namenlosen in ihm  sah.  In bestimmten gemeinsamen Momenten brachte er in Elle Bilder ihres Überfalls zum Vorschein. Zufall? Oder  steckt da vielleicht mehr dahinter? Das es zwischen den beiden knistert merkt man als Leser sofort. Elle ist hin und hergerissen zwischen ihren  Gefühlen. Einerseits will sie endlich mal Frei sein und was erleben anderseits kann sie Penn nur schlecht  einschätzen. Kann sie ihn blind vertrauen? Anscheind reicht ihr Vertrauen soweit, dass sie sich  ihm  immer  wieder hingibt.

Penn war wirklich ein Mysterium für mich. Er hatte irgendwas an sich, was in mir Misstrauen weckte. Ich bin  wirklich gespannt, wer er wirklich ist und was seine kryptischen Bemerkungen und Absichten zu bedeuten haben.  Elle vertraut ihn zurecht nicht ganz. Auch wenn sie sich ständig gegen ihn sträubt so sagen ihre Gefühle und  Handlungen etwas ganz anderes. Sie will ihn besser kennenlernen und herausfinden, ob er vielleicht der Fremde,  ihr Retter von damals ist.

Doch es kommt zu unvorhersehbaren Ereignissen, mit denen ich als Leser nicht gerechnet hätte. Zum Ende hin  wurde es immer spannendern und man dachte, dass jetzt alle Geheimnisse aufgedeckt werden. Aber wie es scheint, müssen wir für Antworten auf Band 2 warten. ( Gott sein dank erscheint es schon Ende August)

„Crown of Lies“ entlockte mir beim lesen so einige Emotionen. Am Anfang war ich aufgrund von  Elles goldenen  Käfig traurig und hätte die Protagonistin am liebsten in den Arm genommen,  danach  folgten einfach nur noch  Ungläubigkeit, Wut ,  Frustration und den  Wunsch alle  Geheimnisse  aufzudecken.  Elle und Penn waren wirklich zwei verschiedenen Charaktere.  Sie hätte  ich  am  liebsten zwischendurch ordentlich  durchgeschüttelt,  damit  sie ihre  Naivität teilweise abschüttelt,  Penn hätte ich gerne eine runtergehauen wegen  seiner Arroganz  und den  ganzen  Geheimnissen.  Die Geschichte war wirklich spannend und daher konnte ich das  Buch kaum aus der Hand legen.  Vor allem das Ende hatte es wirklich in sich. Die Geschehnisse kamen wirklich  sehr unerwartet  und ließen  mich  schockiert zurück.  Es war eine gute Mischung aus Geheimnisse, pure  Leidenschaft und Dominanz.  Ich bin wirklich auf die Fortsetzung gespannt und vor allem auf dem Moment, wenn  Penn offenbart wer er wirklich  ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert
Cover: LYX Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.