Carlsen Verlag | Fantasy | Jugendbücher | Liebesromane | Rezensionen

Rezension: Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen von Sarah Nisse

April 27, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Sarah Nisse | Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen | Fantasy | 30.06.2017 | 338 Seiten | Verlag: Impress | Preis für E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

**Liebe, wie sie im Buche steht**
Ghostwriterin Lily Olivier hat die Gabe geerbt, schlechte Romane in wunderschöne Geschichten zu verwandeln. Grund dafür ist ihre magische Schreibfeder, mit der sie nun auch den miserablen Liebesroman von Millionärssohn und YouTuber Frédéric Leblanc überarbeiten und zu einem Kunstwerk machen soll. Doch als Frédéric sie schließlich auf frischer Tat bei der Arbeit erwischt, stellt er Lily eine Bedingung. Im Gegenzug für sein Schweigen verlangt der attraktive Junggeselle, die Hintergründe der Feder und die Mysterien von Lilys Familie aufzudecken. Und während die beiden dem Schlüssel zur Auflösung der verborgenen Rituale und Intrigen immer näher kommen, scheinen sie auch einander nicht mehr allzu fern zu sein… [Quelle]


Das Cover zu diesem Buch finde ich wirklich schön gestaltet, deswegen fiel es mir erst auf. Zudem hat mich der Klappentext ziemlich neugierig auf die Geschichte gemacht. Was ich ganz gut daran fand das nicht zuviel vorweg oder verraten wird. Der Schreibstil der Autorin war angenehm locker und flüssig sodass ich schnell in die Geschichte rein fand. Die Charaktere wurden alle schön beschrieben, besonders gefiel mir das die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten Lily und Frédéric, die nicht wie in manch anderen Geschichten schnell von statten geht, sondern erst mit der Zeit entsteht.  Es gab viele tolle und spritzige Dialoge die einen wirklich zum Schmunzeln bringen. Ich hatte wirklich sehr viel Spaß den beiden durch die Geschichte zu folgen. Aber in dieser Geschichte gibt es nicht nur diese beiden sondern noch viele andere tolle Charaktere die ihnen zur Seite stehen.

Lily hat eine liebevolle und herzensgute Art. Im Alter von 6 Jahren bekommt sie eine besondere Gabe, die gleichzeitig Segen und Fluch zugleich sind. Sie benutzt sie sehr gerne dennoch ist es auch eine Last. Im laufe der Geschichte lernt man sie besser kennen und ich würde schon sagen das sie sich auch wirklich gut weiter entwickelt hat. Sie ist wirklich über sich hinaus gewachsen.

Frédéric ist reich und betreibt einen erfolgreichen Youtube-Kanal. Wenn man ihn gerade am Anfang kennen lernt hält man ihn für einen unfreundlichen und überheblichen Typen. Aber auch er macht ne deutliche Charakterentwicklung durch und das doch recht schnell. Er ist später viel freundlicher, zuvorkommender und Hilfsbereit und so mochte ich ihn wirklich am liebsten. Wie es dazu dann kam konnte ich auch nicht ganz nachvollziehen.

Auch genial war das hier dieser Bösewicht, der schon sehr speziell war. Natürlich erfährt man nach und nach mehr darüber und kann es teilweise auch nachvollziehen warum jemand so böse wurde. Das ist schon irgendwie krank aber dennoch auch interessant gemacht. Die Handlung fand ich persönlich als ziemlich langsam, was aber ganz gut in diese Geschichte passte. Leider fehlte mir hier ein wenig mehr Action und Spannung, ansonsten fand ich es ganz gut.

“Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen” ist ein schöne und ruhige Geschichte die mir schöne Lesestunden bereitet hat. Es ist eine süße und emotionale Liebesgeschichte die viele Überraschungen und Geheimnisse birgt. Ein Mustread!

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Carlse Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.