Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Historische Romane | Rezensionen | Science Fiction

[Werbung-unbezahlt] Rezension: Cursed. Unendliche Verdammnis von Alia Cruz

März 1, 2018
Loading Likes...

Alia Cruz | Cursed. Unendliche Verdammnis | Fantasy | 25.01.2018 | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

**Wenn die Liebe deines Lebens 200 Jahre auf dich warten musste…**

Bevor Lord Brandyn Waltham II. sein Recht auf ein normales Leben verwirkte, arbeitete der Lebemann und Frauenheld als Spitzel für Napoleon und ließ keine Gelegenheit für eine unmoralische Tat an sich vorbeiziehen. Dafür hat er bis heute teuer zu bezahlen. Seit 200 Jahren verflucht, durchzieht er nun als dämonisches Wesen die Straßen Londons, nur wenige Schritte davon entfernt, all seine Menschlichkeit zu verlieren. Doch als die junge Journalistin Zara ihm zum ersten Mal begegnet, sieht sie nicht das Tier in ihm, sondern einen innerlich gespaltenen und dabei verboten attraktiven Mann. Selbst vom Leben aufgezehrt, sucht sie in seiner Nähe Zuflucht, bis ihr aufgeht, dass nur sie ihn sehen kann. Und damit wahrscheinlich seine einzige Rettung darstellt…


 

Als ich das Buch in der Programmvorschau sah wusste ich das ich es haben muss. Nicht nur das mir das Cover sehr gut gefiel sondern auch der Klappentext machten mich auf das Buch neugierig. Und ehrlich gesagt hat mich diese gefesselt wie sonst was. Der Schreibstil der Autorin empfand ich als angenehm, locker und flüssig. Die Geschichte selbst wird aus beiden Sichtweisen erzählt so konnte man sich auch sehr gut in beide Protagonisten hineinversetzen. Man erfährt vieles aus Brandyns Vergangenheit und rätselt mit wie wohl alles zusammen hängt und warum gerade Zara ihn sehen kann. Aber auch die Nebencharaktere wie Marsha, Zaras Mutter, oder ihre beste Freundin Chloe wirken in dieser ordentlich mit. Was und welche Rollen sie noch bei Brandyns Fluch spielen müsst ihr selbst nachlesen.

 

” […] Deine Strafe wird sein, als Unsterblicher durch die Welt zu streifen. Unfähig zu leben, unfähig zu sterben. Du wirst nach und nach deine Menschlichkeit verlieren. Du wirst ewig hungern und ein einsam sein. Du wirst dir nichts sehnlicher wünschen als den Tod, doch diese Gnade wird dir auf ewig verwehrt. […] “ (Pos. 1038)

 

Zur Geschichte, Zara Waikfield ist Journalistin und eine gute noch dazu aber nur ihr Chef glaubt an sie und gibt ihr die Chance sich zu beweisen. Ihre Kollegen hingeben sehen in ihr ein rotes Tuch und mobben sie wo es nur geht. Unter vielen Menschen fühlt sie sich schnell ausgelaugt und meidet diese. Lord Brandyn Waltham II dagegen lebt seit über 200 Jahren unter einen schlimmen Fluch. Er arbeite unter Napoleon und ließ keine noch so unmoralische Tat aus. Dafür musste er büßen und lebt seitdem als Dämonisches Wesen auf der Welt. Aber als er auf Zara trifft ändert sich alles, denn sie ist der aller erste Mensch der ihn wahrnehmen kann. So keimt in ihm die Hoffnung auf doch noch einen Weg aus dem Fluch zu finden. So versucht nun Zara nun ihm zu helfen denn ansonsten würde er seine Menschlichkeit auf ewig verlieren und als Savage sein leben fristen. Werden sie es schaffen eine schwarze Hexe zu finden? Und was hat es mit den Morden an Obdachlosen auf sich?

Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir recht gut, die Handlung schaffte es in kurzer Zeit mich mitzureißen. Deswegen habe ich dieses Schätzchen auch innerhalb eines Tages regelrecht verschlungen, da ich es kaum aus der Hand legen konnte. Wie das so ist gab es auch in diesem Buch das ein oder andere Klischee aber dies passte einfach wunderbar in die Story deswegen störte mich das eher weniger. Was mich aber leider ein wenig störte war das bei bestimmten Dingen nicht ins Detail gegangen wurde, da hätte ich mir doch gerade zum Ende hin ein wenig mehr gewünscht. Klar war das Ende toll und es hat gepasst und man versteht auch wie es kommt aber dennoch hätte ich da gern mehr Erklärungen gehabt.
Ansonsten war die Handlung spannend sowie mitreißend gestaltet deswegen hat es mir gerade so gut gefallen. Auch toll finde ich das es hier mal keine Fortsetzung gibt und es ein klassischer Einzelband ist. Denn gerade sowas vermisse ich in letzter Zeit ziemlich oft.

“Cursed. Unendliche Verdammnis” ist eine spannende sowie fesselnde Fantasy Geschichte die sich sehen lassen kann. Es ist eine schöne und emotionale Liebesgeschichte die mich begeistern konnte. Gerne hätte ich zwar an manchen Ecken mehr Details gewünscht aber dies ist nur meine meine persönliche Meinung dazu. Ansonsten kann ich euch diesen Einzelband nur empfehlen!

IMG_20170425_135718

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Carlsen Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.