Allgemein | Impress | Rezensionen

[Werbung-unbezahlt] Rezension: Secret Elements 2: Im Bann der Erde von Johanna Danninger

Februar 4, 2018
Loading Likes...

Johanna Danninger | Secret Elements 2: Im Bann der Erde | Fantasy | 03.11.2016 | 225 Seiten | Verlag: Impress | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Die 17-jährige Jay hält sich nur an ihre eigenen Regeln. Sie gilt als aufmüpfig und unkontrollierbar, versteckt ihr feuerrotes Haar und ihre blasse Haut unter schwarzen Klamotten und schlägt sich als Barkeeperin heimlich die Nächte um die Ohren. Bis ihr eine fremde Frau ein antikes Amulett überreicht, das kostbarste Geschenk, das sie je bekommen hat. Fatalerweise kann sie es, einmal angelegt, nicht mehr ablegen und befindet sich plötzlich in einem Geflecht aus übermenschlichen Agenten und magischen Bestimmungen. Dabei soll sie ausgerechnet der arrogante Lee, der Menschen grundsätzlich für schwach hält, beschützen. Wenn er nur nicht so unglaublich gut aussehen würde…


Nachdem ich Band eins regelrecht verschlungen habe wusste ich das Band zwei unbedingt her musste. Auch in diesem Band gefiel mir wieder die bildliche Beschreibung sowie der lockere und humorvolle Schreibstil. Die Geschichte selbst knüpft nahtlos an den ersten Teil an und Jay lebt nun in der Agency. Sie ist nun bereit zu helfen um gegen die Dunkelheit zu kämpfen. Aber alles leichter als getan wenn man nicht so richtig weißt wie man das Element richtig benutzen soll.

 

” […] Vor allem, weil ich mit dem Begriff  ‘innere Stille’ nicht wirklich etwas anfangen konnte. Was bedeutete das? Dass man an nichts dachte? War das überhaupt möglich? Eher nicht. Schon das Nachdenken über das Nichtdenken war schließlich ein Gedanke. Ge-danke. Ein seltsames Wort. Wer sich das wohl ausgedacht hatte? […] ” (Pos. 626)

 

Jessica Winter auch Jay genannt ist nach dem Vorfall mit der Füchsin noch krank geschrieben, doch das ändert nichts daran sie was tun und unternehmen will.Sie möchte endlich ihre Wasser Fähigkeiten durch die Hilfe des Orions beherrschen, aber das ist leichter gesagt als getan denn sie steht sich meist selbst im weg um dies zu schaffen, den sie hat ihren Kopf zu voll statt sich hinzugeben. Lee ist immer noch nicht begeistert von ihr und sieht in ihr eine Gefahr und stellt ihre Eignung als Trägerin in Frage. Dennoch müssen sie sich beeilen die restlichen Elemente zu finden den Zeit verrinnt.

Ich finde in diesem Teil ist Jay Erwachsener, außerdem geht sie viel offener mit den Zwergen oder den anderen Bewohnern dieser Welt um, dadurch schließt sie neue Freundschaften zum erstauen von Lee. Sie hat einfach das Herz am rechten Fleck.

Lee ist immer noch geheimnisvoll und undurchschaubar,man versteht seine beweggründe und seine abgeklärtheit gegen Jay nicht. Ich hoffe er taut noch auf.
Ich mochte Collin sehr gern und ich denke er sieht mehr in Jay als sie in sich selbst, deswegen ist auch er ihr Lehrer und hilft ihr wo er nur kann.

“Secret Elements 2: Im Bann der Erde” ist eine wundervolle Fortsetzung die einen noch viel intensiver in die Anderwelt eintauchen lässt. Und gerade dieses Ende macht neugierig auf den nächsten Band! Die Handlung war spannend, humorvoll und die Charaktere wirkten auf mich sehr facettenreich und lebendig. Ich finde die Idee hinter Story immer noch großartig! Ganz klare Leseempfehlung!
IMG_20170425_133243

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Carlsen Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.