Fantasy | Rezensionen | Tagträumer Verlag

Rezension: Wolfsmal – Der Stein in deinem Herzen (Band 2) von Aurelia L. Night

Januar 19, 2018
Loading Likes...

Aurelia L. Night | Wolfsmal – Der Stein in deinem Herzen | Der 2. Teil der Reihe | Fantasy | 15.12.2017 | 183 Seiten | Verlag: Tagträumer Verlag| Preis für TB / E-Book: 11,90 / 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

 

›Wenn die Götter dir alles nehmen, würdest du dich ihnen widersetzen?‹

Die Asen sind nicht das, wofür Valentin sie immer hielt.
Sie nahmen ihm das Wichtigste – und die einhergehenden Konsequenzen scherten sie nicht einmal.
Emilia befindet sich in den Fängen Fenrirs. Ihre Rettung bestimmt Valentins Gedanken.
Doch um sie zu befreien, muss er lernen zu töten, denn ein Gott gibt niemals freiwillig her, was ihm gehört.
Wie er einen Asen töten kann, steht in einem Buch – eben jenes, welches vor Jahrzehnten im Märchenwald zurückgelassen wurde.
In dem Wald, in dem die Märchen, aus Angst, verbannt wurden.


Nachdem ich Band eins gelesen habe wusste ich das Band zwei unbedingt her musste, denn ich fand die Geschichte echt toll geschrieben. Die Autorin hat einen einfachen und lockeren Schreibstil das man in die Geschichte förmlich eintaucht. Ich habe diese Geschichte wieder in kürzester Zeit gelesen und war fasziniert wie die Autorin die Mythologie in die Geschichte mit einbezieht.

 

” […] Das Leben ist nicht einfach, aber ich bin stolz auf dich und was das Leben aus dir gemacht hat. […] “

 

Es gab aber auch viele kleine Dinge die mich an der Geschichte störten, die Handlung war spannend und es gab auch die ein oder andere Überraschung wo ich dachte das kann es doch jetzt nicht sein?! Dennoch ging mir so manches einfach zu schnell sodass bei mir nicht so richtig Gefühle aufkamen. Denn gerade zu Ende hing ging es schlag auf schlag und kam irgendwie kaum noch mit. Weil man das davorhege noch irgendwie verdauen muss. Auch fehlte mir hier ein wenig der Zusammenhalt der Wölfe der im ersten Band irgendwie stärker rüber kam.

Von Valentin und Finn war ich in diesem Band enttäuscht, ich kann nicht mal genau sagen warum aber es war so. Irgendwie hatte ich dieses mal nicht so einen Bezug auf sie wie im ersten Band. Was ich sehr schade finde, da ich die beiden eigentlich ganz gern mag. Natürlich gibt es auch Dinge die mich besonders begeistert haben wie Fenrir, den ich im ersten Band schon sehr schwer einschätzen konnte. Auch dieses mal war es wieder so auch wenn er dieses mal eher eine Nebenrolle hatte konnte er mich begeistern und wirkte authentisch.

Besonders gefreut habe ich mich auf Mina und Dennis, seid der Novelle liebe ich die beiden einfach. Und gerade das Ende war einfach der Wahnsinn, ich werde euch jetzt nicht zuviel verraten aber es ist wirklich genial gemacht!

Für mich ist “Wolfsmal – Der Stein in deinem Herzen” ein guter zweiter Band für zwischendurch. Leider konnte er in meinen Augen nicht mit dem Vorgänger mithalten. Es fehlten mehr Emotionen und Tiefe die gerade in diesem Band präsenter sein müssten. Trotzdem hat mich die Autorin mit diesem Ende und Wendungen noch einmal gepackt obwohl so einige Details fehlten.

IMG_20170425_135814

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Tagträumer Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.