Carlsen Verlag | Fantasy | Harry Potter | Jugendbücher | Rezensionen

Rezension: Harry Potter und der Halbblut Prinz (Band 6) von J. K. Rowling

Januar 13, 2018
Loading Likes...

J. K. Rowling | Harry Potter und der Halbblut Prinz | Der 6. Teil der Reihe | Fantasy | 12.03.2005 | 656 Seiten | Verlag: Carlsen Verlag | Preis für HC / TB / E-Book: 23,99 / 11,99 / 8,99 | Ansehen bei Amazon

Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Um Harry gegen das Böse zu wappnen, erforscht Dumbledore mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem »Halbblutprinzen« gehörte, ihm helfen kann?


Langsam aber sich neigt sich die Geschichte rund um unsere Helden den Ende zu. In diesem sechsten und vorletzten Abenteuer wird der Leser sofort ins Geschehen rein geworfen, denn nun weiß jeder in der Zauberwelt das der dunkle Lord zurück gekehrt ist und Harry recht hatte. Doch wie das so ist fängt das töten, morden, foltern und entführen durch die Todesser jetzt erst richtig an. Da sie sich nun nicht mehr unbemerkt in der Bevölkerung bewegen können gehen sie nun in die offensive.

Der Orden des Phönix hat viel zu tun aber auch Harry hat eine besondere Aufgabe zu erledigen. Er soll mit Dumbledores, Voldemorts Vergangenheit durchforsten, und eine bestimmte Erinnerung wiederbeschaffen. Aber nicht nur das er soll bei Snape in Oklumentik unterwiesen werden damit er für Voldemort nicht mehr angreifbar ist. Dabei schnappt er auch wertvolle Erinnerungen von Snape auf. Aber Snape ist nicht sein wahres Problem. Die Suche nach den Horkruxen beginnt und Dumbledore weiht in erstmals in sein Vorhaben und die Umstände zu eben diesen ein.

 

” […] Kannst du dir vorstellen, wie sehr Tyrannen die Menschen fürchten, die sie unterdrücken? Ihnen allen ist bewusst, dass ganz sicher eines Tages eines ihrer vielen Opfer sich gegen sie erheben und zurückschlagen wird! […] “

 

In diesem Teil dürfen wir endlich mehr über den “verhassten” Snape erfahren. Natürlich schwankt man dann etwas zwischen Abscheu und Mitleid. Auch weiß man immer noch nicht auf welcher Seite er eigentlich steht. Dazu kommt noch das er mit einem unbrechbaren Schwur belegt und einwilligt Dumbledore zu töten falls es Draco nicht gelingen sollte. Man merkt auch welcher Druck auf Draco lastet und man ganz gut den verängstigten Jungen hinter seiner harten Maske sehen. Zudem müssen wir uns von einem großartigen und wertvollen Charakter verabschieden und ganz ehrlich ich bin wie immer jedes mal am Boden zerstört. Wer es kennt weiß das in diesem Buch einfach unheimlich viel passiert, der plötzliche Erfolg von Harry im Fach Zaubertränke und und und…

Für mich ist dies definitiv der düsterste und rasanteste Teil der Reihe aber auch mit der traurigsten. Er lässt gerade bis zum Ende hin einen atemlos zurück. Ich konnte wie immer nur sehr schwer das Buch aus der Hand legen so das es mal wieder in einer schlaflosen Nacht endete. Der Schreibstil ist wieder verzaubert und flüssig geschrieben, die Handlung bis zur letzten Seite spannend und die Charaktere so facettenreich. Und keinesfalls ist es immer so wie es auf den ersten Blick scheint. Denn gerade in diesem Band stellt man sich oft die Frage wer wohin gehört und ob die Bösen wirklich nur die Bösen sind und die Guten alle gut sind? Wem man vertrauen kann, wem nicht? Und wie kann der dunkle Lord nur vernichtet werden? Das ist wirklich klasse gemacht!

Insgesamt hat mich dieser Teil mehr als begeistert, es wurden viele Fragen beantwortet (auch wenn ein paar noch offen sind), er ist düsterer, rasanter aber vor allem trauriger und mitfühlender als alle anderen. ES gibt viele Wendungen die nicht vorhersehbar sind und die Geschichte gerade so spannend machen. Ich kann dieses Buch und die Reihe nur empfehlen, den sie macht süchtig!

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Carlsen Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.