Arena Verlag | Fantasy | Jugendbücher | Rezensionen

Rezension: Das Reich der Sieben Höfe – Dornen und Rosen von Sarah J. Maas

August 22, 2017
Loading Likes...

Sarah J. Maas | Das Reich der Sieben Höfe – Dornen und Rosen | Fantasy | 10.02.2017 | 480 Seiten | Verlag: dtv Verlag | Übersetzung: Alexandra Ernst | Preis für HC / E-Book: 18,95 / 14,99 | Ansehen bei Amazon

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren. [Quelle]


Oh mein Gott, ich bin echt sprachlos und weiß eigentlich gar nicht was ich zu diesem Buch sagen soll oder schreiben soll da ich noch so geflasht von der Geschichte bin. Zuallerst ist das Cover echt ein Traum, ich finde es mit dem durchsichtigen Umschlag und den Rosenblättern sehr schön gestaltet und hat definitiv wiedererkennungswert . Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Die Geschichte ist spannend, fesselnd und hat viele interessante und überraschende Wendungen zu bieten das man es einfach nicht weglegen kann.

Zu den Protagonisten, Feyre lebt mit ihrem Vater und ihren beiden Schwestern Elain und Nesta in ärmlichen Verhältnissen im Land der Sterblichen. Sie gab ihrer Mutter auf dem Sterbebett das versprechen sich um die Familie zu kümmern und aufzupassen. Sie hat daher sehr früh gelernt wie man jagt und überlebt. Sie ist eine wirklich mutige und starke Protagonistin die aber immer einen kühlen Kopf bewahrt und sehr bedacht vorgeht um ihre Ziele zu erreichen. Sie liebt es zu Malen, ihre Schwäche ist leider das sie sehr schlecht lesen und schreiben kann da sie früh lernen musste sich und ihre Familie durch zubringen damit sie überleben.

Der High Lord des Frühlingshofes Tamlin, ja irgendwie kann ich ihn nicht richtig einordnen. Irgendwas hat er an sich das ich ihm nicht so ganz über den Weg traue, kann nicht mal genau sagen was es ist aber da ist irgendwas. Natürlich ist er ein toller und großartiger Charakter der auch echt großzügig keine Frage aber er ist mir zu glatt. (Vielleicht liegt es daran das ich mehr die Bad Boys mag wer weiß)

Man lernt in diesem Band auch Lucien den Höfling und Botschafter kennen, zudem ist er ein guter Freund von Tamlin. Er stammt vom Herbsthof ab und seine Geschichte selbst ist doch recht tragisch, trotzdem strahlt er eine gute menge Stolz aus und hat ein freches Mundwerk. Sollte man ihn aber mal brauchen ist auf ihn Verlass.

Und dann gibt es da noch Rhysand, hach ich liebe ihn jetzt schon warum? Er ist dieser Bad Boy der einfach mit seiner Art und Weise dein Herz erobert und nicht mehr gibt. Er ist frech,forsch,gnadenlos ehrlich,geheimnisvoll und sehr amüsant vom Auftreten her. Da kommt man gar nicht mehr aus dem schwärmen heraus sag ich euch.

Ein gutes hat es das Ende ist kein mieser Cliffhanger, ich glaube dann wäre ich gestorben. Ich bin sehr gespannt was im zweiten Teil passiert und was Rhys mit dem Pakt bezweckt und welche Bedrohungen noch auf alle zukommen. Ich fand es sehr interessant wie unglaublich komplex dieser Welt aufgebaut ist und das man nicht leicht unterscheiden kann wer die guten und die bösen sind, man sich halt schlecht durchschauen und wer weiß welcher nur so nett tut und doch ein falsches Spiel spielt? Aber genau das macht es ja so spannend bis zur letzten Seite und ich sage jetzt schon es kostet einige Nerven. Es gibt viele Rätsel aber nicht alle werden in diesem Band gelöst das heißt Band 2 muss schnellst möglich her!

Alles in allem gibt es in dieser Geschichte viel Spannung und Action auch erlebt man eine große Achterbahn der Gefühle was dieses Buch so besonders macht. Es ist amüsant, herzzerreißend oder aber traurig und man hat das Gefühl Seite an Seite mit Feyre zu stehen. Ganz klare Leseempfehlung!

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: dtv Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.