Dystopie | Impress | Rezensionen

Rezension: Cindy & Rella von Marie Menke

März 11, 2017
Loading Likes...

Marie Menke | Cindy & Rella | Dystopie | 01.12.2016 | 266 Seiten | Verlag: Impress | Preis für E-Book 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

**Die Prinzessin und das Aschenputtel**

“Ihr siebzehnter Geburtstag ist der Tag, an dem sich alles entscheiden wird – da sind sich Cindy und Rella einig. Sei es eine glitzernde Party, die Cindy zur Prinzessin des Berliner Nachtlebens krönt, oder ein auf Pergament geschriebener Brief, der Rellas Bestimmung offenbart: An diesem Tag rechnen sie beide fest damit, dass etwas geschehen wird, das ihr Leben für immer verändert. Womit sie jedoch nicht rechnen, ist, dass sie sich ausgerechnet an diesem Tag zum ersten Mal über den Weg laufen werden. Zwei Mädchen, die sich äußerlich bis aufs Haar gleichen und deren Schicksale von Geburt an miteinander verwoben sind. Verliebt in zwei Jungen, von denen nur einer ein Prinz sein kann…” [Quelle]


Puh was soll ich nur dazu sagen, zu aller erst das Cover gefällt mir richtig gut dadurch bin ich erst auf das Buch aufmerksam geworden. Der Klapptext klang auch sehr viel versprechend.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, es wird aus beiden Sichten erzählt und auch beide Perspektiven der Protagonisten werden miteinander verknüpft, dies fand ich ganz interessant und mal etwas anderes.

Doch leider konnte mich die Geschichte nicht ganz fesseln. Ich weiß leider nicht woran das gelegen hat. In der Geschichte dauert es wirklich ein wenig bis sie fahrt auf nimmt, daher hätte ich mir ein wenig mehr Spannung oder Action gewünscht und nicht erst ab der Hälfte des Buches. Gerne hätte ich auch mehr über Timothy und Joshua erfahren, ich fand die beiden kamen sehr kurz obwohl die Mädels sich ja in sie verliebt hatten.( Es wird auch nie geklärt wo Joshua seine Kette her hat)

Ich denke das Buch ist wirklich für Leute die eine Märchen Adaption zwischendurch lesen wollen und andere Werke der Autorin schon kennen. Alles in allem fand ich die Geschichte gut doch leider unter ihrem potenzial. Man hätte vielleicht etwas mehr draus machen können, trotzdem ist es eine tolle Idee mit der Märchen Dystopie.

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.