Rezensionen | rowohlt Verlag | Spannung | Thriller

Rezension: Cruelty – Ab jetzt kämpfst du allein (Gwendolyn Bloom, Band 1) von Scott Bergstrom

Februar 26, 2017
Loading Likes...

Scott Bergstrom | Cruelty – Ab jetzt kämpfst du allein | Thriller | 17.02.2017 | 332 Seiten | Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag | Übersetzung: Christiane Steen | Preis für TB / E-Book: 14,99 / 12,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Ein Buch wie ein Blockbuster: Scott Bergstroms erster Roman erscheint in 20 Ländern und wird in Hollywood verfilmt – von Kinohit-Produzent Jerry Bruckheimer («Fluch der Karibik», «Armageddon»).

Vor zehn Jahren wurde Gwens Mutter ermordet, nur ihren Vater hat sie noch. Doch kurz nachdem er zu einer Geschäftsreise nach Paris aufgebrochen ist, stehen zwei Unbekannte vor Gwens Tür und erzählen eine unglaubliche Geschichte: Ihr Vater ist eigentlich CIA-Agent – und bei einem Einsatz spurlos verschwunden. Wurde er entführt? Wollte er dem Geheimdienst den Rücken kehren? 
Als die Ermittlungen eingestellt werden, macht Gwen sich selbst auf die Suche. Eine gefährliche Reise über mehrere Kontinente beginnt, immer dem Zentrum der Gefahr entgegen. Und Gwen erkennt: Wenn man seine Gegner besiegen will, muss man mindestens so hart und grausam werden wie sie! [Quelle]


Durch das Cover und den Klapptext bin ich auf das Buch bei der Leserunde von Lovelybooks aufmerksam geworden. Dieses durfte ich Rahmen eines Lesewochenendes lesen.

Die siebzehnjähige Gwendolyn Bloom lebt mit ihrem Vater aktuell in New York. Als Diplomaten Kind besucht sie die Danton Privatschule. Ihre Mutter kam vor 10 Jahren bei einem Angriff ums Leben und seitdem hat sie nur noch ihren Vater. Auf seiner Dienstreise in Paris verschwindet er auf einmal und nach und nach erfährt Gwen das dieser jahrelang als Spion tätig war. Niemand weiß ob er nur verschwunden oder gar entführt wurde. Als die Suche nach ihm eingestellt wird, beschließt Gwen mit hilfe von Bele ihn auf eigene Faust zu suchen und nach Hause zu bringen. Dabei geht sie einen gefährlichen Weg und lässt nicht nur ihr altes ich hinter sich…

Die Geschichte wird aus Gwens Sicht erzählt und man bekommt ein guten Einblick in ihre Gefühle. Das uch ist locker und flüssig geschrieben das man schnell in die Geschichte eintaucht und sie nicht mehr aus der Hand legen kann.

Im ersten Kapitel lernen wir sie als rebellische Schülerin kennen was mir sehr gut gefiel. Der Tod ihrer Mutter vor 10 Jahren, den sie halb mitbekommen hat, nimmt sie immer noch sehr mit auch das ständige umziehen gefällt ihr nicht. Sie wäre am liebsten ein ganz normaler Teenager mit normalen Problemen und Freunden.
Doch dann verschwindet ihr Vater und alles überschlägt sich. Sie sucht auf eigene Faust nach ihm und muss ihre Ängste sowie gefährlichen Herausforderungen stellen. Ihre Reise führt sie in verschiedene Städte mit einer neuen Identität. In die sie schnell rein wächst. Bis zum schluss bleibt es spannend und der Showdown am Ende Wow! Das Ende bleibt aber ziemlich offen und bin gespannt was da noch kommt.

Alles in Allem ein spannender,actionreicher sowie packender Thriller.

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: rowohlt Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.