Feelings | Liebesromane | Rezensionen | Roman

Rezension: Whisky Heart von Laini Otis

Juni 11, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Laini Otis | Whisky Heart | Liebesroman | 02.05.2018 | 246 Seiten | Verlag: Feelings | | Preis für TB 12,99/ E-Book:  4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Ein tragischer Unfall, ein Leben in Trümmern und der Whisky als einziger Ausweg – ein herzzerreißender, schonungsloser Roman über das Leben, die große Liebe und zweite Chancen.
Was bleibt von einem noch übrig, wenn man von Schuldgefühlen aufgefressen wird? Die 23-jährige Liv verbringt ihr Leben seit dem Tod ihres Bruders Presley in einem Rausch aus Whisky und Schuldgefühlen. Der Einzige, der sie in ihrer Abwärtsspirale nicht im Stich lässt, ist Josh – ihre einstige große Liebe und der Verantwortliche für den Tod ihres Bruders. Doch dann zwingt ein Unfall Liv dazu, sich der Vergangenheit zu stellen, und von einem Tag auf den anderen steht sie nun am Wendepunkt ihres Lebens: Ist sie bereit, die Vergangenheit hinter sich zu lassen, und nicht nur sich, sondern auch Josh zu verzeihen? [Quelle]


Ich liebe die Bücher von Laini Otis und musste dieses Buch auch sofort anfangen zu lesen. Das Cover gefällt mir wirklich gut. Der Schreibstil von der Autorin ist wie immer leicht und flüssig. Ich hatte  keine Probleme der Geschichte zu Folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Liv und Josh, was dem Leser ermöglicht, die Gefühle und Gedanken von beiden besser kennenzulernen und zu verstehen.

Früher war alles anders, war sie anders. Zusammen mit ihrem Bruder Presley und seinem besten Freund Josh war sie ein glückliches, ausgeglichenes Mädchen. Bis eines Tages alles aus den Fugen geräht und sie durch einen tragischen Unfall ihren Bruder verliert. Von da an ertränkt Liv ihren Kummer mit Alkohol, vorzugsweise Whisky und lässt niemanden an sich heran. Ihre Art zu leben ist zerstörerisch. Josh, ihre erste große Liebe und bester Freund ihres Bruders, versucht sie zu beschützen, für sie da zu sein. Er stellt sein eigenes Leben hinter dem ihres und das obwohl er seit dem Tod genauso leidet.  Was muss passieren, damit Liv erkennt, dass sie so nicht mehr weiter leben kann? Gelingt es Josh sie zu retten?

Liv machte auf mich einen sehr gebrochenen Eindruck. Seit langen hat sie die Lust am Leben verloren und spült ihren Schmerz und Kummer mit einer Menge Whisky herunter. Auch Josh machte auf mich den Eindruck, dass  er von Leid geplagt wird. Auch wenn es bei ihm nicht so radikal rüberkommt wie bei Liv mit ihrem  Alkoholproblem. Beim lesen brach mein Herz immer ein Stückchen mit. Ich wollte unbedingt wissen, warum beide in dieser  Gefühlsstimmung sind, seit Jahren auf der Stelle treten und nicht aus ihren  Gewohnheiten  hinausbrechen konnten.

Ich habe das Buch verschlungen und in einem Rutsch gelesen. Eine ganze Zeit lang passierte handlungstechnisch  nicht viel. Liv hat ein Problem und lässt sich nicht helfen, im Gegenteil sie such einen Gleichgesinnten der  ihren Schmerz versteht und sie mit Alkohol versorgt. Auch Josh kann ihr nicht helfen, sondern versucht auch nur ihr Leid zu mindern. Sie befinden sich in einem ewigen Kreislauf. Dieser Kreislauf wird das erste Mal  durchbrochen, als Josh Freundin massiv in sein Leben eingreift und letztendlich wird er durch einen  schlimmen Unfall aufgelöst. Erst von da an merken sie, dass jeder für sich erstmal heilen muss.

Liv ist schon seit ihrer Kindheit mit dem besten Freund ihres Bruder befreundet. Im Laufe der Jahre wurde irgendwann aus Freundschaft Liebe. Diese Verbundenheit zwischen Liv und Josh spürt man auch in dieser  schweren Zeit. Sie sind füreinander da und wenn sie mal nicht zusammen sind, dann vermissen sie sich.

 

 

“Whisky Heart ” war für mich eine herzzereißende Geschichte,  voller Schmerz der gelindert  werden möchte,  eine tiefgehende Freundschaft die im Herzen eigentliche Liebe ist, Bekämpfung  einer Sucht und der Versuch  die Vergangenheit hinter sich zu lassen  und endlich wieder  zu leben. <3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert
Cover: Feelings
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.