Liebesromane | Rezensionen

Rezension: Seifenblasen im Orkan von Regina Meißner

April 8, 2017
Loading Likes...

Regina Meißner | Seifenblasen im Orkan | New Adult | 29.02.2016 | 350 Seiten | Verlag: Booklover Verlag | Preis für TB / E-Book 9,99 / 2,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Die unerfahrene Amy fliegt mit ihrer besten Freundin Emily nach Dover, um deren Internetbekanntschaft Ian zu treffen.
Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, zu dem Date zu gehen.
Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist.
Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten. Während ihrer gemeinsamen Zeit passiert jedoch das Unvermeidliche:
Die beiden entwickeln Gefühle füreinander.
Aber kann die Liebe, die aus Lügen, Geheimnissen und Verrat entstand, überhaupt eine Chance haben?


Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen. Durch das Cover bin erst auf das Buch aufmerksam geworden. Der Schreibstil ist locker und flüssig man ist schnell in der Geschichte drin. Die Geschichte wird aus Amys Sicht erzählt, so konnte man sich gut in ihre Gefühle hineinversetzen.

Man merkt sehr schnell das Amy viel an sich selbst zweifelt und nicht aus sich herauskommt zudem denkt sie es ist ihre Aufgabe im Schatten ihrer besten Freundin Emily zu stehen. Ich hätte sie gern zweitweise geschüttelt den sie hat mehr drauf als das und auch Ian sagt dies zu ihr als sie sich besser kennenlernen.

 

…”Ian,wenn du mich nicht sofort runterlässt,dann…”
“Was dann?” Herausfordernd sieht er mich an. Sein dämliches Grinsen entfacht heiße Wut in mir.
“Ian,ich hasse dich,wenn du das tust!”
“Oh,dann magst du mich also?”
“Idiot”,zische ich. …. (Pos. 1795 im EBook)

 

Emily und Amy sind nach Dover/England geflogen um dort ihren gemeinsamen Urlaub zu erleben. Vorwiegend geht es darum das Emily ihre Internet Bekanntschaft Ian kennenlernen will .Doch dann wird sie krank und bittet Amy zu ihren Date mit Ian zu gehen.Dieser plant mehrer Dates für Emily und Amy soll ihm helfen diese zu perfektionieren weil sie am besten weiß was ihre beste Freundin mag oder nicht. Dies geht alles andere als gut wie man sich vorstellen kann und so kommt es wie es kommen muss und beide entwickeln Gefühle füreinander.

Was mir wirklich gut gefallen hat ist das man Amy und Ian den Zwiespalt ihrer Gefühle anmerkt. Sie wollen sich nicht verlieben und tun dies trotzdem. Ians Geschichte hat mich auch nicht los gelassen und hat einen kleinen Einblick in sein Leben gezeigt. Emily fand ich dagegen ziemlich schwach dargestellt und hätte mir ein wenig mehr erhofft. Auch die Landschaftsbeschreibung fand ich sehr schön dargestellt und ließ mich Träumen.

Alles in allem fand ich es eine schöne emotionale und tiefgründige Geschichte.

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: Booklover Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.